Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5904 Artikel
Seite 563 von 591
UA 104/11 | Libyen
Abgeschlossen am 26. April 2011

Vier Männer ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft

Zeyad Ramadan, Ghazi Ramadan, Khaled Sury und ein weiterer Mann, dessen Name Amnesty International nicht Mehr

Zeyad Ramadan, Ghazi Ramadan, Khaled Sury und ein weiterer Mann, dessen Name Amnesty International nicht bekannt ist, sind am 19. März in der libyschen Hauptstadt Tripolis festgenommen worden. Die vier Männer werden ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft gehalten. Es besteht deshalb die Gefahr, dass sie gefoltert oder misshandelt werden. Mehr

5 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 103/11 | Kolumbien
Abgeschlossen am 16. Mai 2011

Morddrohungen gegen „Friedensgemeinde“

Angehörige der kolumbianischen Streitkräfte und Paramilitärs haben die „Friedensgemeinde“ (Comunidad de Paz) San José de Mehr

Angehörige der kolumbianischen Streitkräfte und Paramilitärs haben die „Friedensgemeinde“ (Comunidad de Paz) San José de Apartadó wiederholt bedroht. Nachdem am 22. März mit Bernardo Rios Londoño ein Mann getötet wurde, der enge Verbindungen zu der Gemeinde unterhielt, fürchtet Amnesty International um die Sicherheit der BewohnerInnen. Mehr

16 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 093/11-1 | Indien
Abgeschlossen am 5. April 2011

Minderjähriger freigelassen

Der 14-jährige Faizan Rafiq Hakeem, der ohne Anklage und ohne Gerichtsverfahren von der Polizei des Mehr

Der 14-jährige Faizan Rafiq Hakeem, der ohne Anklage und ohne Gerichtsverfahren von der Polizei des Bundes-staates Jammu und Kaschmir festgehalten wurde, ist am 5. April aus dem Gefängnis in Kathua entlassen worden. Mehr

Nur zur Information

UA 101/11 | Libyen
Abgeschlossen am 26. April 2011

Syrische Journalistin und ihr Bruder in Haft

Die syrische Journalistin Rana al-Aqbani und ihr Bruder Hani al-Aqbani werden seit dem 28. März Mehr

Die syrische Journalistin Rana al-Aqbani und ihr Bruder Hani al-Aqbani werden seit dem 28. März ohne Kontakt zur Aussenwelt in Libyen in Haft gehalten. Es ist zu befürchten, dass die Geschwister gefoltert oder misshandelt werden. Rana al-Aqbani wird beschuldigt, „während des Krieges mit der gegnerischen Seite in Kontakt gestanden zu haben”. Es handelt sich bei ihr um eine gewaltlose politische Gefangene. Sie muss unverzüglich und bedingungslos freigelassen werden. Mehr

7 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 098/11-1 | Libyen
Abgeschlossen am 16. Mai 2011

Mutmassliches Vergewaltigungsopfer frei

Eman al-Obaidi ist aus der Haft entlassen worden. Die Libyerin war festgenommen worden, nachdem sie Mehr

Eman al-Obaidi ist aus der Haft entlassen worden. Die Libyerin war festgenommen worden, nachdem sie Vergewaltigungsvorwürfe gegen Angehörige der Sicherheitskräfte von Muammar Gaddafi erhoben hatte. Trotz ihrer Freilassung fürchtet Eman al-Obaidi weiterhin um ihre Sicherheit. Zudem hat sie ausgesagt, dass man sie daran gehindert habe, die Stadt Tripolis zu verlassen. Mehr

5 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 099/11 | Spanien
Abgeschlossen am 20. April 2011

Einem Syrier droht Folter bei Abschiebung

Dem Syrer Mohamed Zaher Asade droht unmittelbar die Abschiebung in sein Herkunftsland, wo er Gefahr Mehr

Dem Syrer Mohamed Zaher Asade droht unmittelbar die Abschiebung in sein Herkunftsland, wo er Gefahr liefe, gefoltert und in anderer Weise misshandelt zu werden. Er lebt seit 20 Jahren in Spanien. Mehr

12 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 034/11-2 | Südkorea
Abgeschlossen am 16. Mai 2011

Gewerkschafter droht Abschiebung

Am 17. und 29. März 2011 wies die koreanische Einwanderungsbehörde den Antrag auf Verlängerung des Mehr

Am 17. und 29. März 2011 wies die koreanische Einwanderungsbehörde den Antrag auf Verlängerung des Aufenthaltsstatus des Vorsitzenden der südkoreanischen Migrantengewerkschaft (MTU) Michel Catuira ab. Ihm droht nun die Ausweisung aus Südkorea, noch bevor seine Rechtsmittel vollständig gehört wurden, obwohl eine einstweilige Anordnung des Gerichts vorliegt, die dies verhindern sollte. Mehr

6 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 102/11 | Iran
Abgeschlossen am 16. Mai 2011

Festnahmen nach Protesten

Am 2. April sollen im Zuge friedlicher Proteste etwa 90 iranische AserbaidschanerInnen festgenommen worden sein. Mehr

Am 2. April sollen im Zuge friedlicher Proteste etwa 90 iranische AserbaidschanerInnen festgenommen worden sein. In Tabriz wurden etwa 70 Demonstrierende inhaftiert, ca. 20 weitere Festnahmen ereigneten sich in Oromieh (nordwestlicher Iran). Die TeilnehmerInnen hatten Schutz für den Oromieh-See gefordert, dem durch Dammbaumaßnahmen die Austrocknung droht. Die Mehrzahl der Gefangenen wurde zwar aus der Haft entlassen, allerdings sind die Aufenthaltsorte von mindestens fünf Protestierenden nach wie vor unbekannt. Mehr

10 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 098/11 | Libya
Abgeschlossen am 4. April 2011

Woman detained after alleging rape

A Libyan woman has been detained, mostly incommunicado, after alleging that she was raped by Mehr

A Libyan woman has been detained, mostly incommunicado, after alleging that she was raped by members of Colonel Mu’ammar al-Gaddafi’s forces. She is at serious risk of torture and has reportedly been charged with defamation by the officials she accuses of raping her. Mehr

1 Briefe verschickt  

UA 100/11 | Irak
Abgeschlossen am 6. April 2011

Drohende Folter in Haft ohne Kontakt zur Aussenwelt

Im kurdischen Nordirak wird ein muslimischer Geistlicher ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft gehalten. Er Mehr

Im kurdischen Nordirak wird ein muslimischer Geistlicher ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft gehalten. Er befindet sich möglicherweise in Gefahr, gefoltert oder anderweitig misshandelt zu werden. Mehr

3 Briefe verschickt  

5904 Artikel
Seite 563 von 591