Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5709 Artikel
Seite 535 von 571
UA 146/11 | Ukraine
Abgeschlossen am 16. Juni 2011

Zwangseinweisung in die Psychiatrie

Die Polizei hat den 32-jährigen Rostislav Chapran gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Mehr

Die Polizei hat den 32-jährigen Rostislav Chapran gegen seinen Willen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Von den Eltern verlangt sie im Gegenzug für die Freilassung des Mannes ein Schmiergeld in Höhe von 3000 Euro. Mehr

11 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 115/11-1 | Indien
Abgeschlossen am 2. Juni 2011

Minderjähriger umgehend nach Freilassung erneut verhaftet

Murtaza Manzoor ist am 18. Mai aus der Verwaltungshaft entlassen worden, wurde jedoch umgehend von Mehr

Murtaza Manzoor ist am 18. Mai aus der Verwaltungshaft entlassen worden, wurde jedoch umgehend von der Polizei erneut festgenommen. Es besteht die Gefahr, dass gegen den 17-Jährigen nochmals Verwaltungshaft angeordnet wird. Mehr

Nur zur Information

UA 145/11 | Irak
Abgeschlossen am 29. Juni 2011

Drei Männer zum Tode verurteilt

Im April wurden im Irak drei Männer zum Tode verurteilt. Ihre AnwältInnen legten Rechtsmittel ein. Mehr

Im April wurden im Irak drei Männer zum Tode verurteilt. Ihre AnwältInnen legten Rechtsmittel ein. Sollten die Urteile gegen sie jedoch bestätigt werden, droht ihnen binnen weniger Tage die Hinrichtung. Mehr

7 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 144/11 | Iran
Abgeschlossen am 29. Juni 2011

Menschenrechtlerin inhaftiert, riskiert Folter

Die Frauenrechtlerin Maryam Bahreman wurde am 11. Mai 2011 von Sicherheitskräften festgenommen, die vermutlich für Mehr

Die Frauenrechtlerin Maryam Bahreman wurde am 11. Mai 2011 von Sicherheitskräften festgenommen, die vermutlich für das Geheimdienstministerium arbeiten. Die BeamtInnen durchsuchten drei Stunden lang ihre Wohnung und nahmen bei Maryam Bahremans Festnahme auch persönliche Habseligkeiten aus ihrer Wohnung mit. Maryam Bahreman drohen Folter und andere Misshandlungen. Amnesty International betrachtet sie als gewaltlose politische Gefangene, die nur deshalb in Haft ist, weil sie friedlich von ihren Rechten auf Vereinigungs- und Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht hat. Mehr

12 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 143/11 | Kolumbien
Abgeschlossen am 29. Juni 2011

Menschenrechtler in Gefahr

Am 13. Mai wurden aus dem Haus des kolumbianischen Menschenrechtsverteidigers Danilo Rueda Unterlagen gestohlen, die Mehr

Am 13. Mai wurden aus dem Haus des kolumbianischen Menschenrechtsverteidigers Danilo Rueda Unterlagen gestohlen, die Nachweise über Menschenrechtsverletzungen enthielten. Danilo Rueda engagiert sich in der kirchlichen Organisation Comisión Intereclesial de Justicia y Paz, deren Mitglieder in der Vergangenheit mit dem Tod bedroht worden sind. Mehr

9 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 264/10-8 | Belarus
Abgeschlossen am 23. Mai 2011

Sannikau jetzt in Haft ohne Kontakt zur Aussenwelt

Präsidentschaftskandidat Andrei Sannikau, der am 14. Mai zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde, wird jetzt Mehr

Präsidentschaftskandidat Andrei Sannikau, der am 14. Mai zu fünf Jahren Haft verurteilt wurde, wird jetzt ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft gehalten. Dadurch befindet er sich in grosser Gefahr gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden. Mehr

4 Briefe verschickt  

FI 248/10-1 | Burundi
Abgeschlossen am 18. Mai 2011

Jean-Claude Kavumbagu ist frei

Jean-Claude Kavumbagu, der Leiter der burundischen Online-Presseagentur Netpress, wurde am 16. Mai aus der Haft Mehr

Jean-Claude Kavumbagu, der Leiter der burundischen Online-Presseagentur Netpress, wurde am 16. Mai aus der Haft entlassen. Er war im Juli 2010 wegen seiner Behauptung, die burundischen Sicherheitskräfte seien nicht in der Lage, das Land zu verteidigen, festgenommen worden. Mehr

Nur zur Information

FI 121/11-2 | Italien » PETITION !!!
Abgeschlossen am 18. Mai 2011

Zwangsräumungen von Roma-Siedlungen gehen weiter

Rund 500 Roma, die in nicht genehmigten Lagern in Rom wohnten, wurden am 9. und Mehr

Rund 500 Roma, die in nicht genehmigten Lagern in Rom wohnten, wurden am 9. und 10. Mai aus ihren Unterkünften vertrieben. Seither gab es keine Meldungen über weitere Räumungen. Es besteht jedoch nach wie vor die Gefahr, dass weitere Roma-Siedlungen in der Zukunft zwangsgeräumt werden. Mehr

Nur zur Information

UA 142/11 | Oman
Abgeschlossen am 21. Mai 2011

Protestierende in Gefahr

Am 14. Mai wurden 15 Protestierende bei einer friedlichen Demonstration in der omanischen Hauptstadt Maskat Mehr

Am 14. Mai wurden 15 Protestierende bei einer friedlichen Demonstration in der omanischen Hauptstadt Maskat festgenommen. 14 der festgenommenen Personen befinden sich nach wie vor in Haft. Unter ihnen sind auch die beiden Aktivisten Muhammad al-Habssi und Ibrahim Sa’id al-Hajri. Ihr Aufenthaltsort ist unbekannt. Alles deutet darauf hin, dass sie ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft gehalten werden. Ihnen drohen Folter und Misshandlungen. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 201/10-1 | Kolumbien
Abgeschlossen am 27. Juni 2011

Paramilitärs bedrohen Gemeinden

Im Departamento Chocó im Nordwesten Kolumbiens werden afro-kolumbianische und indigene Gemeinden im Flussbecken der Flüsse Mehr

Im Departamento Chocó im Nordwesten Kolumbiens werden afro-kolumbianische und indigene Gemeinden im Flussbecken der Flüsse Curvaradó und Jiguamiandó von Paramilitärs bedroht und eingeschüchtert. Mehr

5 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

5709 Artikel
Seite 535 von 571