Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5241 Artikel
Seite 523 von 525
UA 196/10 | USA (Kentucky)
Abgeschlossen am 17. September 2010

Hinrichtungstermin: 16. September

Gregory Wilson soll am 16. September im US-Bundesstaat Kentucky hingerichtet werden. Er sitzt seit über Mehr

Gregory Wilson soll am 16. September im US-Bundesstaat Kentucky hingerichtet werden. Er sitzt seit über 20 Jahren in der Todeszelle. Mehr

5 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 186/10-1 | Kuba
Abgeschlossen am 30. September 2010

Fünf Kubaner freigelassen

Fünf Männer, die einer pro-demokratischen Organisation in Kuba angehören, sind nach fast drei Wochen Haft Mehr

Fünf Männer, die einer pro-demokratischen Organisation in Kuba angehören, sind nach fast drei Wochen Haft freigelassen worden. Man hatte sie aufgrund ihrer politischen Überzeugungen und Aktivitäten inhaftiert. Mehr

Nur zur Information

UA 195/10 | Bahrain
Abgeschlossen am 19. Oktober 2010

Oppositionelle in Gefahr

Eine Gruppe von 23 Oppositionsaktivisten, schiitischen Geistlichen und Menschenrechtlern steht in Bahrain unter Verdacht, den Mehr

Eine Gruppe von 23 Oppositionsaktivisten, schiitischen Geistlichen und Menschenrechtlern steht in Bahrain unter Verdacht, den Sturz der Regierung geplant zu haben. 21 der Männer, alle schiitische Muslime, sind festgenommen worden und befinden sich ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft, so dass sie in Gefahr schweben, gefoltert oder anderweitig misshandelt zu werden. Offenbar geht die Regierung im Vorfeld der Wahlen, die am 23. Oktober stattfinden sollen, gezielt gegen Oppositionelle vor. Mehr

9 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 194/10 | Swaziland
Abgeschlossen am 10. September 2010

AktivistInnen in Gefahr

Seit dem 6. September 2010 werden in Swasiland zahlreiche MenschenrechtsverteidigerInnen, GewerkschafterInnen und politische AktivistInnen willkürlich Mehr

Seit dem 6. September 2010 werden in Swasiland zahlreiche MenschenrechtsverteidigerInnen, GewerkschafterInnen und politische AktivistInnen willkürlich inhaftiert, drangsaliert und eingeschüchtert. Dies geschieht im Zuge der Versuche der Behörden, geplante zweitägige Demonstrationen für die Demokratie zu verhindern bzw. zu stören. Als Folge dieser Demonstrationen werden weitere Menschenrechtsverletzungen befürchtet. Mehr

3 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 193/10 | Simbabwe
Abgeschlossen am 20. Oktober 2010

Ohne Vorwarnung vertrieben

Eine Gemeinde von etwa 250 Menschen in der Hauptstadt Harare ist obdachlos, nachdem die Polizei Mehr

Eine Gemeinde von etwa 250 Menschen in der Hauptstadt Harare ist obdachlos, nachdem die Polizei sie ohne Vorankündigung vertrieben und ihre Häuser in Brand gesteckt hat. Die Betroffenen leben nun unter freiem Himmel, viele haben ihr Hab und Gut verloren. Die Regierung hat ihnen weder Nahrung noch Wasser oder Unterkunft angeboten. Mehr

11 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 192/10 | Brasilien
Abgeschlossen am 19. Oktober 2010

Aktivist bedroht

Alexandre Anderson de Souza, Vorsitzender der Fischereigewerkschaft Associação dos Homens do Mar (AHOMAR), ist im Mehr

Alexandre Anderson de Souza, Vorsitzender der Fischereigewerkschaft Associação dos Homens do Mar (AHOMAR), ist im Zusammenhang mit seiner gewerkschaftlichen Tätigkeit wiederholt bedroht worden. Da ihm kein ausreichender Schutz zugebilligt wird, befindet er sich in Gefahr. Mehr

8 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 188/10-1 | Syrien
Abgeschlossen am 6. September 2010

Syrischer Kurde freigelassen

Der syrische Kurde ‘Abd al-Karim Hussein wurde am 2. September ohne Anklageerhebung aus der Haft Mehr

Der syrische Kurde ‘Abd al-Karim Hussein wurde am 2. September ohne Anklageerhebung aus der Haft entlassen. Nach seiner Abschiebung aus Norwegen hatte man ihn ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft gehalten. Mehr

Nur zur Information

UA 191/10 | Sri Lanka
Abgeschlossen am 14. Oktober 2010

Drei Männer im Gefängnis in Foltergefahr

Die beiden Brüder Balapuwaduge Sumith Suresh Kumara Mendis und Balapuwaduge Indika Prasath Mendis sind in Mehr

Die beiden Brüder Balapuwaduge Sumith Suresh Kumara Mendis und Balapuwaduge Indika Prasath Mendis sind in Gefahr, im Gefängnis von Negombo an der Westküste Sri Lankas von Mithäftlingen gefoltert zu werden. Die beiden Männer hatten in Australien Asyl beantragt und waren im Oktober 2009 von dort nach Sri Lanka abgeschoben worden. Ein weiterer Mann namens Lasantha Wijeratne ist ebenfalls in grosser Gefahr. Mehr

10 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 175/10-1 | Türkei
Abgeschlossen am 13. Oktober 2010

Militärdienstverweigerer weiterhin in Haft

Der gewaltlose politische Gefangene İnan S. ist in eine Haftanstalt in die Küstenstadt Izmir verlegt Mehr

Der gewaltlose politische Gefangene İnan S. ist in eine Haftanstalt in die Küstenstadt Izmir verlegt worden und wartet dort auf sein Gerichtsverfahren, das unter der Anklage der „Fahnenflucht“ gegen ihn angestrengt worden ist. Er hat in demselben Gefängnis eine bereits früher gegen ihn verhängte Freiheitsstrafe verbüsst und war seinerzeit nach eigenen Angaben von Strafvollzugsbediensteten geschlagen worden. Auch in seiner jetzigen Situation besteht die Gefahr, dass er gefoltert oder misshandelt wird. Mehr

10 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 190/10 | China
Abgeschlossen am 13. Oktober 2010

HIV/AIDS-Aktivist in Foltergefahr

Tian Xi wurde am 17. August in der chinesischen Provinz Henan festgenommen. Mit dieser Massnahme Mehr

Tian Xi wurde am 17. August in der chinesischen Provinz Henan festgenommen. Mit dieser Massnahme wollten die Behörden den Mann davon abhalten, sich bei ihnen weiterhin zugunsten von Menschen einzusetzen, die sich infolge medizinischer Fehler bei den Behörden mit dem HI-Virus infiziert haben oder an AIDS erkrankt sind. Tian Xi ist in Gefahr, gefoltert oder in anderer Weise misshandelt zu werden. Mehr

12 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

5241 Artikel
Seite 523 von 525