Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5239 Artikel
Seite 513 von 524
UA 261/10 | Tadschikistan
Abgeschlossen am 1. Februar 2011

Drohende Haft für Journalisten

Der Journalist Makhmadyusuf Ismoilov ist festgenommen worden, weil er in einem von ihm verfassten Artikel Mehr

Der Journalist Makhmadyusuf Ismoilov ist festgenommen worden, weil er in einem von ihm verfassten Artikel die Behörden Tadschikistans kritisiert hatte. Nun droht ihm eine Freiheitsstrafe von bis zu zweieinhalb Jahren. Mehr

11 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 264/10 | Belarus
Abgeschlossen am 12. Januar 2011

Führende Oppositionelle inhaftiert

In der belarussischen Hauptstadt Minsk sind am 20. Dezember 2010 die OrganisatorInnen einer grösstenteils friedlichen Mehr

In der belarussischen Hauptstadt Minsk sind am 20. Dezember 2010 die OrganisatorInnen einer grösstenteils friedlichen Demonstration unter dem Verdacht, „Massenunruhen organisiert“ zu haben, festgenommen worden. Die Demonstrierenden werfen der Regierung Wahlbetrug vor. Den Betroffenen, darunter sechs der insgesamt neun Präsidentschaftskandidaten der Opposition, drohen bis zu 15 Jahren Haft. Mehr

18 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 263/10 | China
Abgeschlossen am 31. Januar 2011

Uigure in Foltergefahr

Ablikim Abdiriyim, Sohn der uigurischen Aktivistin Rebiya Kadeer und gewaltloser politischer Gefangener, wird laut Angaben Mehr

Ablikim Abdiriyim, Sohn der uigurischen Aktivistin Rebiya Kadeer und gewaltloser politischer Gefangener, wird laut Angaben seiner Familie zurzeit in einem Gefängnis in der Autonomen Uigurischen Region Xinjiang gefoltert. Er befindet sich seit dem 3. November in Einzelhaft, seitdem hat sich sein Gesundheitszustand verschlechtert. Seine Familie ist in grosser Sorge um Ablikim Abdiriyim. Mehr

13 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 262/10 | Irak Ambassade E-mail correction
Abgeschlossen am 31. Januar 2011

Drohende Hinrichtungen

Irakischen und internationalen Medien zufolge droht mindestens 37 Personen im Irak unmittelbar die Hinrichtung. Sie Mehr

Irakischen und internationalen Medien zufolge droht mindestens 37 Personen im Irak unmittelbar die Hinrichtung. Sie haben alle Rechtsmittel ausgeschöpft, und ihre Todesurteile wurden vom irakischen Präsidialrat bestätigt. Mehr

12 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 260/10-1 | Jemen
Abgeschlossen am 14. Januar 2011

Hinrichtung ausgesetzt

Die Hinrichtung eines Straftäters, der zur Tatzeit vermutlich minderjährig gewesen ist, wurde ausgesetzt. Die Gerichte Mehr

Die Hinrichtung eines Straftäters, der zur Tatzeit vermutlich minderjährig gewesen ist, wurde ausgesetzt. Die Gerichte werden seinen Fall erneut untersuchen. Einem anderen zur Tatzeit mutmasslich minderjährigen Straftäter droht jedoch nach wie vor die Hinrichtung. Mehr

Nur zur Information

UA 260/10 | Jemen
Abgeschlossen am 20. Dezember 2010

Unmittelbar bevorstehende Hinrichtungen von zwei Minderjährigen

Amnesty International vorliegenden Informationen zufolge hat der jemenitische Staatspräsident die Todesurteile zweier Straftäter unterzeichnet, die Mehr

Amnesty International vorliegenden Informationen zufolge hat der jemenitische Staatspräsident die Todesurteile zweier Straftäter unterzeichnet, die zur Tatzeit vermutlich minderjährig gewesen sind. Die Hinrichtung einer der beiden Männer ist für den 19. Dezember angesetzt. Beide Männer könnten jederzeit hingerichtet werden. Mehr

13 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 259/10 | USA (Kalifornien)
Abgeschlossen am 2. Januar 2011

Umwandlung von Todesurteil beantragt

Kevin Cooper, der in Kalifornien seit 25 Jahren in der Todeszelle sitzt, bittet Gouverneur Schwarzenegger, Mehr

Kevin Cooper, der in Kalifornien seit 25 Jahren in der Todeszelle sitzt, bittet Gouverneur Schwarzenegger, sein Todesurteil umzuwandeln, bevor der Gouverneur am 2. Januar 2011 aus dem Amt scheidet. Kevin Cooper beteuert bis heute seine Unschuld. Er wurde wegen vierfachen Mordes zum Tode verurteilt. Seit 2004 haben zwölf Bundesberufungsrichter ihre Zweifel an der Schuld von Kevin Cooper geäussert. Mehr

11 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 258/10 | Jemen
Abgeschlossen am 14. Januar 2011

Aktivistin ohne Kontakt zur Aussenwelt inhaftiert

Frau Zahra Salih, eine Aktivistin der Bewegung Southern Movement, wird seit dem 8. November ohne Mehr

Frau Zahra Salih, eine Aktivistin der Bewegung Southern Movement, wird seit dem 8. November ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft gehalten. Ihr drohen Folter und Misshandlung. Amnesty International geht davon aus, dass Frau Salih allein deshalb in Haft gehalten wird, weil sie ihre Rechte auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit gewaltfrei wahrgenommen hat. Möglicherweise handelt es sich bei ihr um eine gewaltlose politische Gefangene. Mehr

13 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 242/10-1 | Kolumbien
Abgeschlossen am 27. Januar 2011

Angriff auf Menschenrechtsanwalt

Am 10. Dezember hat der Menschenrechtsanwalt William Cristancho Duarte in Nordkolumbien einen Mordversuch überlebt. Er Mehr

Am 10. Dezember hat der Menschenrechtsanwalt William Cristancho Duarte in Nordkolumbien einen Mordversuch überlebt. Er befindet sich in akuter Lebensgefahr. Mehr

9 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 257/10 | China
Abgeschlossen am 26. Januar 2011

Falun-Gong-Anhänger in Foltergefahr

Dem Falun-Gong-Anhänger Guo Xiaojun, ehemaliger Dozent der Universität Jiatong in Shanghai, drohen im Gefängnis Folter Mehr

Dem Falun-Gong-Anhänger Guo Xiaojun, ehemaliger Dozent der Universität Jiatong in Shanghai, drohen im Gefängnis Folter und andere Misshandlungen. Er wurde nur aufgrund von Anklagen verurteilt, die im Zusammenhang mit seiner Ausübung von Falun Gong stehen. Die Grundlage für seine Verurteilung ist ein Geständnis, das seinen Angaben zufolge unter Folter erzielt wurde. Mehr

11 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

5239 Artikel
Seite 513 von 524