Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5687 Artikel
Seite 2 von 569
UA 114/20 | Ecuador
Aktiv seit 3. Juli 2020 | Noch 31 Tage Laufzeit

COVID-19 bedroht das Leben der indigenen Völker

Am 1. Juli berichtete die Konföderation der Indigenen Nationalitäten des Ecuadorianischen Amazonas (CONFENIAE) von 1.215 Mehr

Am 1. Juli berichtete die Konföderation der Indigenen Nationalitäten des Ecuadorianischen Amazonas (CONFENIAE) von 1.215 bestätigten (45% von 2.673 getesteten Personen) und 622 Verdachtsfälle von Covid-19 in den Indigenen Amazonasgemeinschaften. Sie sind in erhöhter Gefahr durch den Mangel an Trinkwasser, Nahrungsmitteln, medizinischer Versorgung, Gesundheitsleistungen und Covid-19-Tests. Eine Ölkatastrophe am 7. April und saisonale Überschwemmungen haben die Umwelt, die Nahrungsmittel und Wasserquellen vieler indigener Gemeinschaften verschmutzt und das Risiko einer Infektion erhöht. Mehr

5 Briefe verschickt  

UA 093/20 | Malaysia 10.07.2020 Corrections
Aktiv seit 3. Juli 2020 | Noch 39 Tage Laufzeit

Gewerkschaftsmitglieder angeklagt

Am 2. Juni 2020 löste die malaysische Polizei eine friedliche Protestveranstaltung von Krankenhausreinigungskräften auf, die Mehr

Am 2. Juni 2020 löste die malaysische Polizei eine friedliche Protestveranstaltung von Krankenhausreinigungskräften auf, die die unfaire Behandlung von Gewerkschaftsmitgliedern und eine unzureichende Versorgung mit persönlicher Schutzausrüstung anprangerten. Fünf Protestierende wurden inhaftiert und wegen «nicht genehmigter Versammlung» angeklagt, was gegen ihre Rechte auf Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit verstösst. Die nächste gerichtliche Anhörung findet am 28. August statt. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 099/20-1 | Russland
Aktiv seit 3. Juli 2020 | Noch 32 Tage Laufzeit

Einspruch gegen angeordnete Freilassung

Nachdem ein Gericht am 23. Juni die Freilassung von Dennis Christensen, einem in Russland lebenden Mehr

Nachdem ein Gericht am 23. Juni die Freilassung von Dennis Christensen, einem in Russland lebenden dänischen Zeugen Jehovas, angeordnet hatte, legte die Staatsanwaltschaft am 25. Juni Rechtsmittel gegen diese Entscheidung ein. Am 26. Juni verlegten die Behörden der Strafkolonie, in der Dennis Christensen einsitzt, ihn wegen mutmasslicher geringer Verstösse gegen die Gefängnisregeln in eine Strafzelle. Somit ist seine baldige Freilassung noch weiter in Frage gestellt. Dennis Christensen ist ein gewaltloser politischer Gefangener, der allein wegen seines Glaubens strafrechtlich verfolgt wurde. Er muss sofort und bedingungslos freigelassen werden. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 020/20-1 | China
Aktiv seit 3. Juli 2020 | Noch 32 Tage Laufzeit

Anwalt wegen Anstiftung zur Subversion angeklagt

Die Inhaftierung des ehemaligen Menschenrechtsanwalts Ding Jiaxi, der seit mehr als sechs Monaten ohne Kontakt Mehr

Die Inhaftierung des ehemaligen Menschenrechtsanwalts Ding Jiaxi, der seit mehr als sechs Monaten ohne Kontakt zur Aussenwelt festgehalten wird, wurde am 19. Juni offiziell bestätigt. Ihm wird «Anstiftung zur Untergrabung der Staatsgewalt» zur Last gelegt. Ding Jiaxi war gemeinsam mit anderen MenschenrechtlerInnen am 26. Dezember 2019 nach der Teilnahme an einem Treffen in Xiamen von der Polizei festgenommen worden. Er wird in geheimer Haft gehalten und hat weder Zugang zu seiner Familie noch zu einem Rechtsbeistand seiner Wahl. Ihm drohen daher Folter und andere Misshandlungen. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 004/20-1 | Venezuela
Abgeschlossen am 3. Juli 2020

Einsatz für Gefangenen wird auf andere Weise fortgesetzt

Der gewaltlose politische Gefangene und Gewerkschaftsführer Rubén González befindet sich seit dem 29. November 2018 Mehr

Der gewaltlose politische Gefangene und Gewerkschaftsführer Rubén González befindet sich seit dem 29. November 2018 willkürlich in Haft. Sein Strafverfahren wies zahlreiche Mängel auf und im August 2019 verurteilte ihn ein Militärgericht, obwohl er ein Zivilist ist. Seine Gesundheit hat sich in der Haft noch verschlechtert und die dringend benötigte medizinische Versorgung wird ihm bislang verweigert. Leider gibt es in seinem Fall keine Fortschritte. Amnesty International wird die Lage von Rubén Gónzalez weiter beobachten und sich für seine bedingungslose Freilassung einsetzen. Mehr

Nur zur Information

UA 110/20 | Saudi-Arabien
Aktiv seit 2. Juli 2020 | Noch 31 Tage Laufzeit

Jemenitischer LGBTQI-Aktivist festgenommen

Am 8. April 2020 wurde der jemenitische Staatsangehörige Mohamed al-Bokari in der saudischen Hauptstadt Riad Mehr

Am 8. April 2020 wurde der jemenitische Staatsangehörige Mohamed al-Bokari in der saudischen Hauptstadt Riad willkürlich festgenommen und ohne Kontakt zur Aussenwelt im Malaz-Gefängnis inhaftiert. Nach der Festnahme wurde er der «Perversion» und «Imitation von Frauen» beschuldigt. Grund war die Veröffentlichung eines Videos, in dem er sagte, er glaube an die persönlichen Freiheiten von LGBTQI+. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 082/20-1 | Russland
Aktiv seit 1. Juli 2020 | Noch 29 Tage Laufzeit

Activist jailed for peaceful protests

Konstantin Kotov is still waiting for the date of the appeal hearing to be Mehr

Konstantin Kotov is still waiting for the date of the appeal hearing to be announced. This means we have a bit more time to continue putting pressure and we are therefore extending the appeals deadline for a further six weeks until 11 August. Mehr

Nur zur Information

UA 113/20 | Belarus 08.07.2020: Update
Aktiv seit 1. Juli 2020 | Noch 29 Tage Laufzeit

Inhaftierter Oppositioneller in Gefahr

Glaubhaften Berichten zufolge wird der am 7. Juni 2020 festgenommene Paval Sieviaryniec in der Haft Mehr

Glaubhaften Berichten zufolge wird der am 7. Juni 2020 festgenommene Paval Sieviaryniec in der Haft misshandelt. Er ist seit vielen Jahren in der politischen Opposition aktiv und muss als gewaltloser politischer Gefangener unverzüglich und bedingungslos freigelassen werden. Mehr

8 Briefe verschickt  

UA 112/20 | USA (Texas)
Aktiv seit 30. Juni 2020 | Noch 29 Tage Laufzeit

Von Abschiebung bedrohter Asylsuchender muss freigelassen werden

Steven Tendo ist ein 35 Jahre alter Pastor und Asylsuchender aus Uganda. Er floh vor Mehr

Steven Tendo ist ein 35 Jahre alter Pastor und Asylsuchender aus Uganda. Er floh vor Folter und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen und beantragte Asyl in den USA. Seit Dezember 2018 ist er in der Einwanderungshafteinrichtung in Los Fresnos in Texas inhaftiert. Ihm droht unmittelbar die Abschiebung nach Uganda. Gleichzeitig verschlechtert sich sein Gesundheitszustand aufgrund unzureichender medizinischer Versorgung seiner Diabeteserkrankung. In der Hafteinrichtung ist inzwischen Covid-19 ausgebrochen. Mehr

5 Briefe verschickt  

UA 111/20 | Mexiko
Aktiv seit 29. Juni 2020 | Noch 28 Tage Laufzeit

Schutz von Frauenrechten in Gefahr

Um der Coronakrise zu begegnen, hat die mexikanische Regierung am 23. April die Finanzierung verschiedener Mehr

Um der Coronakrise zu begegnen, hat die mexikanische Regierung am 23. April die Finanzierung verschiedener Programme eingestellt, darunter die der Frauenhäuser für indigene und afro-mexikanische Frauen CAMI. Diese Häuser unterstützen Betroffene von Gewalt und leisten Präventionsarbeit. Die Regierung hat bislang nicht gesagt, wie diese Kürzungen auch andere Programme betreffen könnten, die sich um weibliche Opfer von Gewalt kümmern. Mehr

5 Briefe verschickt  

5687 Artikel
Seite 2 von 569