Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5355 Artikel
Seite 1 von 536
FI 001/19-8 | Mosambik
Aktiv seit 13. September 2019 | Noch 40 Tage Laufzeit

Journalist charged with criminal offenses

On 5 September 2019, journalist Amade Abubacar and his lawyer were notified by the Office Mehr

On 5 September 2019, journalist Amade Abubacar and his lawyer were notified by the Office of the Public Prosecutor of Cabo Delgado Province of final charges against him. On 10 September, the defence presented a response to the accusation. The Cabo Delgado Provincial Court will now decide whether to accept the charges against Amade or withdraw the accusations against him. Mehr

2 Briefe verschickt  

UA 121/19 | Morocco
Aktiv seit 13. September 2019 | Noch 40 Tage Laufzeit

Journalist detained over bogus charge

On 31 August 2019, Moroccan police arrested journalist Hajar Raissouni on suspicion of carrying out Mehr

On 31 August 2019, Moroccan police arrested journalist Hajar Raissouni on suspicion of carrying out an abortion, despite lack of evidence supporting the claims. She was arrested as she left a doctor’s clinic in Rabat, along with her fiancé the doctor and two medical staff. Hajar and the four others remain detained until today. Their trial is on September 16. Mehr

1 Briefe verschickt  

UA 118/19 | Bangladesch
Aktiv seit 13. September 2019 | Noch 40 Tage Laufzeit

Universität schliesst Rohinya-Studentin aus

Rohima Akter Khushi, die im zweiten Semester an einer privaten Universität in Cox’s Bazar studiert, Mehr

Rohima Akter Khushi, die im zweiten Semester an einer privaten Universität in Cox’s Bazar studiert, ist vom Studium ausgeschlossen worden, weil sie der ethnischen Gruppe der Rohingya angehört. Nur sehr wenige junge Rohingya-Frauen schaffen es trotz aller Hürden an die Hochschule. Rohima Akter Khushi wurde lediglich aufgrund ihrer ethnischen Herkunft ausgeschlossen, was gegen die menschenrechtlichen Bestimmungen des Internationalen Pakts über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte verstösst. Mehr

3 Briefe verschickt  

UA 122/19 | Kuba
Aktiv seit 12. September 2019 | Noch 9 Tage Laufzeit

Unabhängiger Journalist festgenommen

Am 11. September wurde der unabhängige kubanische Journalist Roberto de Jesús Quiñones Haces festgenommen, nachdem Mehr

Am 11. September wurde der unabhängige kubanische Journalist Roberto de Jesús Quiñones Haces festgenommen, nachdem man ihn im August wegen «Widerstand» und «Ungehorsam» für schuldig befunden hatte. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 079/19-2 | Russland (Krim)
Abgeschlossen am 11. September 2019

Krimtatar Edem Bekirov frei

Der Krimtatar Edem Bekirov ist frei und befindet sich wieder bei seiner Familie in der Mehr

Der Krimtatar Edem Bekirov ist frei und befindet sich wieder bei seiner Familie in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Am 7. September fand zwischen Russland und der Ukraine ein Gefangenenaustausch statt. Edem Bekirov war am 12. Dezember 2018 auf der von Russland besetzten Krim-Halbinsel von russischen Sicherheitskräften festgenommen worden. Er wurde unter unmenschlichen Bedingungen in Haft gehalten und hatte keinen Zugang zu der dringend benötigten medizinischen Versorgung. Mehr

Nur zur Information

UA 119/19 | China
Aktiv seit 10. September 2019 | Noch 36 Tage Laufzeit

Uiguren droht Hinrichtung

Amnesty International befürchtet, dass die Hinrichtung von Tashpolat Tiyip unmittelbar bevorsteht. Der Uigure ist ein Mehr

Amnesty International befürchtet, dass die Hinrichtung von Tashpolat Tiyip unmittelbar bevorsteht. Der Uigure ist ein bekannter Unternehmer, der in einem geheimen und grob unfairen Verfahren zum Tode verurteilt wurde. 2017 fiel er dem Verschwinden lassen zum Opfer und ist seither willkürlich inhaftiert. Alle Informationen über die Anklagen und das Verfahren gegen ihn werden zurückgehalten und auch sein Aufenthaltsort ist nicht bekannt. Mehr

9 Briefe verschickt  

FI 108/18-3 | USA
Abgeschlossen am 9. September 2019

Asylsuchende Transfrau aus der Haft entlassen!

Die asylsuchende Transfrau Alejandra Barrera aus El Salvador, die seit Dezember 2017 in den USA Mehr

Die asylsuchende Transfrau Alejandra Barrera aus El Salvador, die seit Dezember 2017 in den USA in Abschiebehaft war, wurde am 6. September freigelassen. Amnesty International wird den Verlauf ihres Asylantrags weiterhin beobachten. Mehr

Nur zur Information

FI 108/18-2 | USA
Abgeschlossen am 9. September 2019

Lassen Sie die asylsuchende Alejandra umgehend frei!

Alejandra Barrera, eine asylsuchende Transfrau, floh vor tätlichen und sexualisierten Angriffen aufgrund ihrer Transgenderidentität aus Mehr

Alejandra Barrera, eine asylsuchende Transfrau, floh vor tätlichen und sexualisierten Angriffen aufgrund ihrer Transgenderidentität aus El Salvador und beantragte im November 2017 Asyl in den USA. Seit Dezember 2017 ist sie dort inhaftiert und berichtet über unzureichende und unwirksame medizinische Versorgung. Die Behörden haben ihr bereits fünfmal eine Freilassung aus humanitären Gründen verwehrt. Doch nach internationalen Lobbybemühungen ordnete ein Gericht nun an, ihre Abschiebung auszusetzen und die US-Regierung hat zugestimmt, ihren Antrag erneut zu prüfen. Die US-Behörden werden in Kürze entscheiden, ob sie bis zur Gerichtsentscheidung unter Auflagen freigelassen werden kann. Mehr

3 Briefe verschickt  

UA 117/19 | Vietnam
Aktiv seit 6. September 2019 | Noch 33 Tage Laufzeit

Aktivistin seit einem Jahr ohne Gerichtsverfahren in Haft

Đoàn Thị Hồng wurde im September 2018 rechtswidrig festgenommen und wird seither ohne Zugang zu Mehr

Đoàn Thị Hồng wurde im September 2018 rechtswidrig festgenommen und wird seither ohne Zugang zu einem Gerichtsverfahren festgehalten. Elf Monate lang war sie ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft, bevor sie am 4. September Besuch von ihrer Familie erhalten durfte. Ihr Gesundheitszustand hat sich erheblich verschlechtert. Đoàn Thị Hồng ist eine gewaltlose politische Gefangene, die nur deshalb inhaftiert ist, weil sie friedlich von ihrem Recht auf freie Meinungsäusserung Gebrauch gemacht hat. Amnesty fordert ihre sofortige und bedingungslose Freilassung. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 109/19-1 | Senegal
Aktiv seit 6. September 2019 | Noch 33 Tage Laufzeit

Aktivist gegen Kaution frei, nach wie vor unter Anklage

Guy Marius Sagna ist am 16. August gegen Kaution freigelassen worden – einen Monat nach Mehr

Guy Marius Sagna ist am 16. August gegen Kaution freigelassen worden – einen Monat nach seiner willkürlichen Festnahme wegen einiger Facebook-Kommentare. Dem senegalesischen Aktivisten wird laut Strafgesetzbuch «falsche Warnung vor Terrorismus» vorgeworfen. Bei einem Schuldspruch drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft. Die Anklagen müssen fallengelassen werden, da sie lediglich auf der friedlichen Wahrnehmung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung basieren. Mehr

3 Briefe verschickt  

5355 Artikel
Seite 1 von 536