Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5002 Artikel
Seite 1 von 501
UA 170/18 | Eritrea
Aktiv seit 18. September 2018 | Noch 38 Tage Laufzeit

Ehemaliger Minister nach Veröffentlichung von Buch willkürlich inhaftiert

Am 17. September nahmen Sicherheitskräfte den ehemaligen eritreischen Finanzminister Berhane Abrehe fest und brachten ihn Mehr

Am 17. September nahmen Sicherheitskräfte den ehemaligen eritreischen Finanzminister Berhane Abrehe fest und brachten ihn an einen unbekannten Ort, an dem er ohne Kontakt zur Aussenwelt festgehalten wird. Erst wenige Tage vor seiner willkürlichen Inhaftierung hatte er ein Buch veröffentlicht, in dem er die eritreische Bevölkerung dazu anhält, friedlich gegen die Politik der Regierung zu protestieren. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 248/17-3 | Indien
Abgeschlossen am 18. September 2018

Aktivist für die Rechte der Dalits freigelassen

Der bekannte indische Aktivist Chandrashekhar Azad, der sich für die Rechte der Dalits einsetzt, wurde Mehr

Der bekannte indische Aktivist Chandrashekhar Azad, der sich für die Rechte der Dalits einsetzt, wurde am 14. September aus einem Gefängnis im Bezirk Saharanpur freigelassen. Er befand sich seit November 2017 ohne Anklagen oder Gerichtsverfahren in Verwaltungshaft. Grundlage für seine Inhaftierung war das drakonische Gesetz über die nationale Sicherheit. Mehr

Nur zur Information

UA 169/18 | Nicaragua
Aktiv seit 17. September 2018 | Noch 38 Tage Laufzeit

Verhaftungswelle gegen Studierende und Aktivisten

In Nicaragua hat die Inhaftierung von StudierendenvertreterInnen und anderen AktivistInnen in jüngster Zeit zugenommen. Die Mehr

In Nicaragua hat die Inhaftierung von StudierendenvertreterInnen und anderen AktivistInnen in jüngster Zeit zugenommen. Die Regierung setzt damit ihre Strategie fort, diejenigen strafrechtlich zu verfolgen und zu kriminalisieren, die sich an den landesweiten Protesten beteiligen. Mehr

2 Briefe verschickt  

UA 168/18 | Kamerun
Aktiv seit 13. September 2018 | Noch 34 Tage Laufzeit

Aktivist seit über einem Monat vermisst

Der Aktivist und Vorsitzende der Nichtregierungsorganisation Frontline Fighters for Citizens Interests (FFCI), Franklin Mowha, verschwand Mehr

Der Aktivist und Vorsitzende der Nichtregierungsorganisation Frontline Fighters for Citizens Interests (FFCI), Franklin Mowha, verschwand am 6. August während einer Ermittlungsreise in der Südwest-Region Kameruns. Weder seine Familie noch FreundInnen haben seitdem von ihm gehört. Sie befürchten, dass Franklin Mowha von einer der häufigen Razzien betroffen gewesen sein könnte, die das Militär in dieser Region durchführt, und möglicherweise Opfer des Verschwindenlassens geworden ist. Mehr

9 Briefe verschickt  

UA 167/18 | Russland
Aktiv seit 12. September 2018 | Noch 33 Tage Laufzeit

Anwalt angegriffen und willkürlich inhaftiert

Am 9. September wurde der Anwalt Mikhail Benyash von der Polizei festgenommen, geschlagen und inhaftiert. Mehr

Am 9. September wurde der Anwalt Mikhail Benyash von der Polizei festgenommen, geschlagen und inhaftiert. Die Festnahme erfolgte nach einem Treffen mit MandantInnen, die an den friedlichen Protesten in Krasnodar teilgenommen hatten. Ein Gericht erklärte ihn des «Widerstands gegen rechtmässige polizeiliche Anordnungen» für schuldig und verurteilte ihn am 11. September zu 14 Tagen Verwaltungshaft. Mikhail Benyash ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden. Mehr

9 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 146/18-1 | Bangladesch
Aktiv seit 12. September 2018 | Noch 33 Tage Laufzeit

Fotografen droht lange Haftstrafe

Dem gewaltlosen politischen Gefangenen Shahidul Alam, der in Haft gefoltert worden sein soll, wurde die Mehr

Dem gewaltlosen politischen Gefangenen Shahidul Alam, der in Haft gefoltert worden sein soll, wurde die Freilassung gegen Kaution verweigert. Er ist auf Grundlage des drakonischen Paragrafen 57 des Gesetzes über Informations- und Kommunikationstechnologie angeklagt und wird allein wegen der friedlichen Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung festgehalten. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu 14 Jahre Haft. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 238/15-1 | Malaysia
Abgeschlossen am 11. September 2018

Anklagen gegen Aktivisten fallengelassen

Alle Anklagen gegen den ehemaligen gewaltlosen politischen Gefangenen Khalid Mohd Ismath wurden fallengelassen. Das Verfahren Mehr

Alle Anklagen gegen den ehemaligen gewaltlosen politischen Gefangenen Khalid Mohd Ismath wurden fallengelassen. Das Verfahren gegen ihn dauerte fast drei Jahre. Nachdem er am 13. Oktober 2015 festgenommen und noch im selben Monat gegen Kaution freigelassen worden war, wurden gerichtliche Anhörungen immer wieder verschoben. Mehr

Nur zur Information

FI 254/17-1 | Russland
Abgeschlossen am 11. September 2018

Chechen asylum-seeker Imran Salamov has been acquitted of all charges

Great news: Chechen asylum-seeker Imran Salamov, who was forcibly returned to Russia from Belarus Mehr

Great news: Chechen asylum-seeker Imran Salamov, who was forcibly returned to Russia from Belarus on 5 September 2017, has been acquitted of all charges. The prosecutor appealed against ... Mehr

Nur zur Information

FI 243/14-16 | Ägypten
Abgeschlossen am 10. September 2018

Verdict against Shawkan issued

Yesterday, the Cairo Criminal Court issued its verdict against Shawkan as part of the Rabaa Mehr

Yesterday, the Cairo Criminal Court issued its verdict against Shawkan as part of the Rabaa case. The court sentenced Shawkan to five years in prison. As he has already spent more than five years in prison, then he will be released soon ! The release process takes some time though, but hopefully he will be released within a week or two. Mehr

Nur zur Information

UA 166/18 | Iran
Aktiv seit 10. September 2018 | Noch 31 Tage Laufzeit

Erzwungenes «Geständnis»

Die iranischen Kurden Houshmand Alipour und Mohammad Ostadghader wurden am 3. August von Sicherheitskräften festgenommen Mehr

Die iranischen Kurden Houshmand Alipour und Mohammad Ostadghader wurden am 3. August von Sicherheitskräften festgenommen und ohne Kontakt zur Aussenwelt festgehalten. Am 7. August zeigte das iranische Staatsfernsehen ein «Geständnis» der beiden Männer, in dem sie sich selbst belasteten. Sie haben kaum Zugang zu ihren Familien und keinen Zugang zu einem Rechtsbeistand ihrer Wahl. Mehr

8 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

5002 Artikel
Seite 1 von 501