Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5621 Artikel
Seite 1 von 563
UA 087/20 | Malta
Aktiv seit 22. Mai 2020 | Noch 38 Tage Laufzeit

Disembark 160 people held on ferry boats

Under the pretext of COVID-19, Maltese authorities have been holding for weeks about 160 people Mehr

Under the pretext of COVID-19, Maltese authorities have been holding for weeks about 160 people on two private vessels used for coastal tourism off Malta’s territorial waters. They were transferred to the ferry boats after their rescue in separate operations in the central Mediterranean, on 29 April and 7 May. The situation on board is becoming unbearable as the boats are not suited for long stays. Maltese authorities should end their arbitrary detention and immediately disembark them in Malta, ensuring they can apply for asylum and access adequate reception. Mehr

4 Briefe verschickt  

UA 086/20 | China
Aktiv seit 22. Mai 2020 | Noch 38 Tage Laufzeit

Uigurin wegen Geldüberweisung angeklagt

Die Uigurin Mahira Yakub, Mitarbeiterin eines Versicherungsunternehmens, wurde im Januar 2020 wegen «materieller Unterstützung terroristischer Mehr

Die Uigurin Mahira Yakub, Mitarbeiterin eines Versicherungsunternehmens, wurde im Januar 2020 wegen «materieller Unterstützung terroristischer Aktivitäten» angeklagt, weil sie Geld an ihre Eltern in Australien überwiesen hatte. Ihrer Schwester zufolge wurde das Geld im Juni und Juli 2013 überwiesen, um ihre Eltern beim Kauf eines Hauses zu unterstützen. Onkel und Tante von Mahira Yakub, die wegen des gleichen Delikts unter Anklage stehen, befinden sich derzeit gegen Kaution auf freiem Fuss. Mahira Yakub befindet sich seit April 2019 ohne Zugang zu ihrer Familie oder einem Rechtsbeistand in Haft. Es herrscht grosse Besorgnis um ihr Wohlergehen und ihren Gesundheitszustand, da sie bei einer früheren Inhaftierung einen Leberschaden erlitten hat. Mehr

4 Briefe verschickt  

FI 132/19-2 | Ägypten
Aktiv seit 22. Mai 2020 | Noch 38 Tage Laufzeit

Arbitrarily detained activist amid pandemic

On 18 May 2020, prominent activist Alaa Abdel Fattah – who has been arbitrarily detained Mehr

On 18 May 2020, prominent activist Alaa Abdel Fattah – who has been arbitrarily detained since September 2019 at Tora Maximum Security Prison 2 ended his 36-day hunger strike in protest at the renewal of his detention in a hearing he was not allowed to attend. Human rights lawyer Mohamed el-Baqer’s pre-trial detention was also renewed for 45 days in his absence, denying him the right to challenge his arbitrary detention. Mehr

4 Briefe verschickt  

FI 037/20-2 | Venezuela
Abgeschlossen am 21. Mai 2020

Journalist weiterhin willkürlich angeklagt

Der venezolanische Journalist Darvinson Rojas kam am 2. April gegen Kaution frei. Er war wegen Mehr

Der venezolanische Journalist Darvinson Rojas kam am 2. April gegen Kaution frei. Er war wegen seiner Berichterstattung über die Verbreitung von COVID-19 festgenommen und zwölf Tage lang willkürlich in Haft gehalten worden. Die gegen ihn erhobenen politisch motivierten Anklagen sind nicht fallengelassen worden und es liegen keine neuen Informationen über sein Gerichtsverfahren vor. Sobald sich in seinem Fall Änderungen ergeben, wird Amnesty International wieder für ihn aktiv werden. Mehr

Nur zur Information

FI 159/19-2 | Pakistan
Aktiv seit 21. Mai 2020 | Noch 37 Tage Laufzeit

Verbleib von verschwundenem Menschenrechtsverteidiger nach wie vor ungeklärt

Der Verbleib des pakistanischen Menschenrechtsverteidigers und unabhängigen Researchers Muhammad Idris Khattak ist nach seinem Verschwinden Mehr

Der Verbleib des pakistanischen Menschenrechtsverteidigers und unabhängigen Researchers Muhammad Idris Khattak ist nach seinem Verschwinden am 13. November 2019 weiterhin ungeklärt. Er ist Diabetiker und benötigt täglich Medikamente. Damit ist er angesichts der COVID-19-Pandemie besonders stark gefährdet. Seine Töchter befürchten, dass ihr Vater in Gefahr ist, gefoltert oder anderweitig misshandelt zu werden. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 041/20-2 | Madagaskar
Abgeschlossen am 20. Mai 2020

Domoina Ranabosoa weiterhin angeklagt

Domoina Ranabosoa wird wegen ihrer Beziehung zu ihrer 19-jährigen Freundin «verderbliche Beeinflussung von Minderjährigen unter Mehr

Domoina Ranabosoa wird wegen ihrer Beziehung zu ihrer 19-jährigen Freundin «verderbliche Beeinflussung von Minderjährigen unter 21 Jahren» vorgeworfen. Die Gesetze, auf denen die Anklage beruht, stellen gleichgeschlechtliche Beziehungen unter Strafe und diskriminieren somit LGBTI. Amnesty International stellt diese Urgent Action gemäss den Wünschen der Familie von Domoina Ranabosoa ein. Mehr

Nur zur Information

UA 085/20 | Sri Lanka
Aktiv seit 20. Mai 2020 | Noch 35 Tage Laufzeit

Sorge um Gesundheit eines inhaftierten Bloggers

Ramzy Razeek, ein pensionierter Regierungsbeamter und Social-Media-Aktivist, ist seit dem 9. April 2020 ohne Anklage Mehr

Ramzy Razeek, ein pensionierter Regierungsbeamter und Social-Media-Aktivist, ist seit dem 9. April 2020 ohne Anklage oder angemessenen Zugang zu einem Rechtsbeistand inhaftiert. Da er an mehreren Gesundheitsproblemen leidet, fürchtet seine Familie um sein Wohlergehen in den von Überfüllung und unhygienischen Bedingungen geprägten Gefängnissen Sri Lankas. Ramzy Razeek ist nur deshalb in Haft, weil er friedlich von seinem Recht auf freie Meinungsäusserung Gebrauch gemacht hat. Deshalb muss er umgehend und bedingungslos freigelassen werden. Ausserdem sind alle gegen ihn erhobenen Anklagen fallenzulassen. Mehr

5 Briefe verschickt  

UA 082/20 | Russland
Aktiv seit 19. Mai 2020 | Noch 35 Tage Laufzeit

Aktivist wegen friedlichem Protest im Gefängnis

Konstantin Kotov wurde am 10. August 2019 festgenommen und später inhaftiert, weil er wiederholt an Mehr

Konstantin Kotov wurde am 10. August 2019 festgenommen und später inhaftiert, weil er wiederholt an friedlichen, «nicht genehmigten» Kundgebungen teilgenommen hatte, was nach russischem Recht eine Straftat darstellt. Am 20. April 2020 wurde seine Verurteilung bestätigt und das Strafmass von vier Jahren auf achtzehn Monate Gefängnis reduziert. Er wird Rechtsmittel gegen das Urteil einlegen. Konstantin Kotov ist ein gewaltloser politischer Gefangener und muss umgehend und bedingungslos freigelassen werden. Mehr

4 Briefe verschickt  

UA 083/20 | Guinea
Aktiv seit 19. Mai 2020 | Noch 35 Tage Laufzeit

Kranker Aktivist willkürlich inhaftiert

Saïkou Yaya Diallo, zuständig für Rechtsfragen bei dem oppositionellen Zusammenschluss Front national pour la Défense Mehr

Saïkou Yaya Diallo, zuständig für Rechtsfragen bei dem oppositionellen Zusammenschluss Front national pour la Défense de la Constitution (FNDC), wurde am 7. Mai festgenommen und im Präsidium der Justizpolizei in Conakry inhaftiert. Anlass waren Vorfälle bei einer Pressekonferenz in den Räumen einer politischen Partei. Am 12. Mai wurde er wegen «tätlichen Angriffs, Gewaltanwendung, Drohungen und öffentlichen Beleidigungen» angeklagt und in das Gefängnis von Conakry gebracht. Saïkou Yaya Diallo leidet an Diabetes und benötigt eine entsprechende Ernährung und Behandlung. Am 12. Mai bestätigten die guineischen Behörden 58 Fälle von Covid-19 und drei Todesfälle in diesem Gefängnis. Mehr

6 Briefe verschickt  

UA 078/20 | Vietnam
Aktiv seit 14. Mai 2020 | Noch 31 Tage Laufzeit

Verleger im Gewahrsam misshandelt

Zwei Personen, die zu dem Verlagshaus Liberal Publishing House gehören, sind in Ho-Chi-Minh-Stadt von der Mehr

Zwei Personen, die zu dem Verlagshaus Liberal Publishing House gehören, sind in Ho-Chi-Minh-Stadt von der Polizei inhaftiert und misshandelt worden. Die Tochter des Einen wurde willkürlich festgenommen. Seit Anfang Oktober 2019 sind Dutzende dem Verlag nahestehende Personen im Rahmen einer augenscheinlich gezielten Kampagne ins Visier genommen worden. Es handelt sich hierbei um Personen, die entweder für das Verlagshaus arbeiten bzw. gearbeitet haben oder dessen Bücher gekauft oder gelesen haben sollen. Mehr

6 Briefe verschickt  

5621 Artikel
Seite 1 von 563