Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5334 Artikel
Seite 1 von 534
UA 112/19 | Russia
Aktiv seit 16. August 2019 | Noch 39 Tage Laufzeit

Stop the prosecution of peaceful protesters

In July and August, following the disqualification of opposition candidates from local elections in Moscow, Mehr

In July and August, following the disqualification of opposition candidates from local elections in Moscow, tens of thousands of people participated in largely peaceful protests. Participants chanted slogans, held placards and briefly interrupted traffic on several streets. The protests remained peaceful until the authorities responded by attacking the crowds, arbitrarily beating and arresting people. The authorities brought unfounded charges against more than a dozen individuals, mostly youth, that carry lengthy prison sentences. All peaceful protesters must be urgently released, and charges against them must be dropped. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 046/19-2 | Kasachstan
Aktiv seit 16. August 2019 | Noch 39 Tage Laufzeit

Human rights defender facing bogus charges

Human rights defender Serikzhan Bilash is facing charges of «incitement of social, national, clan, race, Mehr

Human rights defender Serikzhan Bilash is facing charges of «incitement of social, national, clan, race, class or religious hatred» which carry a penalty of up to seven years in prison. The first hearing was held on 29 July in Nur-Sultan, Kazakhstan’s capital city, and it was decided that the case would be transferred to the city of Almaty. Serikzhan Bilash, who had been under house arrest since 10 March in Nur-Sultan, was transferred on 15 August to his home in Almaty where he will remain under house arrest. Serikzhan Bilash is the leader of the human rights organisation Atajurt and is being prosecuted simply for defending the human rights of ethnic Kazakhs in China. He is a prisoner of conscience and should be immediately and unconditionally released. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 015/19-1 | Äquatorialguinea
Aktiv seit 16. August 2019 | Noch 39 Tage Laufzeit

Human rights defender needs urgent medical care

Human rights defender Joaquín Elo Ayeto is in urgent need of medical assistance while in Mehr

Human rights defender Joaquín Elo Ayeto is in urgent need of medical assistance while in detention at Black Beach Prison. According to our sources for the last couple of weeks he has been experiencing severe diarrhoea and high fever. On 5 August, Joaquín’s lawyer wrote to the judge asking for his client’s immediate transfer to a hospital. There has been no response. He has been detained since 25 February and has had no access to his family or lawyers for several weeks. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 078/19-1 | Mosambik
Aktiv seit 16. August 2019 | Noch 39 Tage Laufzeit

Refugees, asylum seekers held without charge

Fifteen refugees and asylum seekers (14 men, one woman) from the Democratic Republic of Congo Mehr

Fifteen refugees and asylum seekers (14 men, one woman) from the Democratic Republic of Congo (DRC) and one male refugee from Ethiopia have been arbitrarily detained for more than seven months. They have not been notified of the reason for their detention or of any criminal charges against them. According to Article 308 of the Criminal Procedural Code, a person cannot be held in pre-trial detention for more than 90 days after their arrest. They were arrested on 17 January at the Maratane Camp, in Nampula province. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 019/19-2 | Russland
Abgeschlossen am 14. August 2019

Keine Gerechtigkeit für dänischen Zeugen Jehovas

Am 23. Mai wurde das Urteil gegen den dänischen Zeugen Jehovas Dennis Christensen bestätigt. Anschliessend Mehr

Am 23. Mai wurde das Urteil gegen den dänischen Zeugen Jehovas Dennis Christensen bestätigt. Anschliessend wurde er in die Strafkolonie Nummer 3 in der Region Kursk überstellt, die etwa 200 Kilometer von seinem Wohnort Orel entfernt liegt. Amnesty International ist der Ansicht, dass Dennis Christensen ein gewaltloser politischer Gefangener ist, der allein wegen der friedlichen Ausübung seines Rechts auf Religionsfreiheit sechs Jahre in Haft verbringen soll. Mehr

0 Briefe verschickt  

UA 111/19 | Türkei
Aktiv seit 13. August 2019 | Noch 36 Tage Laufzeit

Verschwinden zweier Männer muss aufgeklärt werden

Gökhan Türkmen und Mustafa Yılmaz werden seit dem 7. bzw. 19. Februar 2019 vermisst. Vermutlich Mehr

Gökhan Türkmen und Mustafa Yılmaz werden seit dem 7. bzw. 19. Februar 2019 vermisst. Vermutlich wurden sie verschleppt und sind dem Verschwindenlassen zum Opfer gefallen. Die Behörden streiten bislang ab, dass sie sich in ihrem Gewahrsam befinden. Am 29. Juli tauchten vier andere Männer wieder auf, die etwa zur selben Zeit verschwunden waren – sie sind bei der Antiterrorabteilung des Polizeipräsidiums in Ankara inhaftiert. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 174/13-8 | Iran
Aktiv seit 13. August 2019 | Noch 36 Tage Laufzeit

Krebspatient in Haft gefoltert

Der todkranke gewaltlose politische Gefangene und Menschenrechtsverteidiger Arash Sadeghi wird durch die absichtliche Verweigerung einer Mehr

Der todkranke gewaltlose politische Gefangene und Menschenrechtsverteidiger Arash Sadeghi wird durch die absichtliche Verweigerung einer Krebsbehandlung und die dadurch verursachten Schmerzen und Leiden gefoltert. In seinem Arm ist es durch die mangelnde Pflege im Gefängnis zu einer postoperativen Infektion gekommen. Der Arm ist geschwollen, gelähmt und gefühllos. Zudem werden ihm wichtige Knochenmarktests verweigert, mit denen untersucht werden soll, ob der Krebs gestreut hat. All dies bringt sein Leben in Gefahr. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 091/19-1 | Kolumbien 13.08.2019: Correction
Aktiv seit 12. August 2019 | Noch 36 Tage Laufzeit

Menschenrechtlerin in Lebensgefahr

Am 6. Juli brachen Unbekannte in das Haus von Danelly Estupiñan ein. Die Menschenrechtsverteidigerin war Mehr

Am 6. Juli brachen Unbekannte in das Haus von Danelly Estupiñan ein. Die Menschenrechtsverteidigerin war nicht zuhause. Mehrere Menschenrechtsorganisationen berichteten, dass Unbekannte ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt hätten. Die Organisation Proceso de Comunidades Negras en Colombia (PCN) und andere Organisationen informierten die Staatsanwaltschaft über diesen Angriff und die Lebensgefahr, in der sich Danelly Estupiñan befindet, und forderten eine sofortige Reaktion. Mehr

5 Briefe verschickt  

UA 110/19 | Bahrain
Aktiv seit 8. August 2019 | Noch 32 Tage Laufzeit

Ehemaliger Abgeordneter festgenommen

Am 6. August nahmen Angehörige der Kriminalpolizei CID den ehemaligen Abgeordneten Osama Jaber Muhana al-Tamimi Mehr

Am 6. August nahmen Angehörige der Kriminalpolizei CID den ehemaligen Abgeordneten Osama Jaber Muhana al-Tamimi bei ihm zuhause fest. Die CID liess verlauten, er sei wegen Betrugs festgenommen worden. Schon seit 2012 beschuldigen die Regierungsbehörden Osama al-Tamimi ohne Grundlage in der regierungsnahen Presse. In den vergangenen Monaten ist er mehrmals zur Befragung vorgeladen worden, während gleichzeitig Verbrechen gegen seine Unternehmen verübt wurden, die bislang ungeklärt sind. Mehr

4 Briefe verschickt  

UA 107/19 | Ägypten
Aktiv seit 8. August 2019 | Noch 32 Tage Laufzeit

Drei Politiker willkürlich inhaftiert

Der Menschenrechtsanwalt und ehemalige Parlamentsabgeordnete Zyad el-Elaimy wurde zusammen mit den Journalisten und Politikern Hossam Mehr

Der Menschenrechtsanwalt und ehemalige Parlamentsabgeordnete Zyad el-Elaimy wurde zusammen mit den Journalisten und Politikern Hossam Moanis und Hisham Fouad sowie mindestens zwölf weiteren PolitikerInnen, JournalistInnen, GewerkschafterInnen und Studierenden willkürlich von den ägyptischen Behörden inhaftiert. Die gegen sie erhobenen Vorwürfe beziehen sich auf ihre friedlichen politischen Aktivitäten. Das ägyptische Innenministerium gab am 25. Juni ihre Verhaftung bekannt. Amnesty International konnte jedoch in Erfahrung bringen, dass mindestens sechs der Betroffenen bereits vorher inhaftiert worden waren. Mehr

9 Briefe verschickt  

5334 Artikel
Seite 1 von 534