Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

5268 Artikel
Seite 1 von 527
FI 093/18-3 | Niger
Aktiv seit 20. Juni 2019 | Noch 38 Tage Laufzeit

Freigesprochener Aktivist muss freigelassen werden!

Am 20. Mai sprach das Hohe Gericht in Zinder den Aktivisten Sadat Illiya Dan Malam Mehr

Am 20. Mai sprach das Hohe Gericht in Zinder den Aktivisten Sadat Illiya Dan Malam von den Anklagen der «Teilnahme an einer aufrührerischen Bewegung» und «Verschwörung gegen die Staatssicherheit» frei und ordnete seine umgehende Freilassung an. Dennoch befindet er sich nach wie vor in Haft. Die Staatsanwaltschaft hat Rechtsmittel gegen das Gerichtsurteil eingelegt. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 009/18-2 | Norwegen
Abgeschlossen am 19. Juni 2019

Good news - Taibeh and her brothers arrived in Oslo

We can confirm that Taibeh and her brothers arrived in Oslo on 18 June. Mehr

We can confirm that Taibeh and her brothers arrived in Oslo on 18 June. The plan was for them to meet with their mother and with other people that have been supporting the family throughout this ordeal. Mehr

Nur zur Information

FI 039/19-1 | Argentinien
Aktiv seit 18. Juni 2019 | Noch 36 Tage Laufzeit

Mother deported, children left behind - appeals deadline extended

We are extending the appeals deadline for this UA until 30 July . Mehr

We are extending the appeals deadline for this UA until 30 July . Mehr

2 Briefe verschickt  

UA 083/19 | Iran
Aktiv seit 18. Juni 2019 | Noch 35 Tage Laufzeit

Iranischem Teenager droht Hinrichtung

Dem 18-jährigen Danial Zeinolabedini, der gegenwärtig im Gefängnis Mahabad in der Provinz West-Aserbaidschan einsitzt, droht Mehr

Dem 18-jährigen Danial Zeinolabedini, der gegenwärtig im Gefängnis Mahabad in der Provinz West-Aserbaidschan einsitzt, droht die Hinrichtung. Er wurde im Juni 2018 nach einem unfairen Verfahren für einen Mord verurteilt, den er im Alter von 17 Jahren begangen haben soll. Seine Hinrichtung wäre ein schwerer Verstoss gegen das Völkerrecht. Mehr

8 Briefe verschickt  

FI 024/19-1 | Mexiko
Abgeschlossen am 17. Juni 2019

Mord an Umweltschützer soll untersucht werden

Unbekannte haben am 20. Februar den mexikanischen Umweltschützer Samir Flores Soberanes erschossen. Jetzt hat der Mehr

Unbekannte haben am 20. Februar den mexikanischen Umweltschützer Samir Flores Soberanes erschossen. Jetzt hat der Generalbundesanwalt des Bundesstaates Morelos ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren in dem Fall eingeleitet. Für mehrere Mitglieder der Umweltschutzorganisation, in der Samir Flores Soberanes aktiv war, sollen ausserdem Sicherheitsmassnahmen ergriffen werden. Mehr

Nur zur Information

UA 086/19 | Türkei 18.06.2019 Sample tweets and quote
Aktiv seit 17. Juni 2019 | Noch 35 Tage Laufzeit

LGBTI-Veranstaltungen zur Gay Pride Week verboten

Am 14. Juni verbot die Provinzverwaltung von İzmir sämtliche Veranstaltungen zum diesjährigen Christopher Street Day. Mehr

Am 14. Juni verbot die Provinzverwaltung von İzmir sämtliche Veranstaltungen zum diesjährigen Christopher Street Day. Einen Tag später folgte Antalya diesem Beispiel. Auch in anderen Städten wurden Veranstaltungen für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans- und Intergeschlechtlichen (LGBTI) verhindert oder sollen noch verboten werden – auch in Istanbul, wo die Pride-Parade das fünfte Jahr in Folge gefährdet ist. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 069/17-3 | Bahrain
Aktiv seit 17. Juni 2019 | Noch 34 Tage Laufzeit

Two men remain at imminent risk of exection and their case requires massive mobilization

We are extending the appeal deadline for Bahraini detainees Ali Mohamed Hakeem al-Arab and Ahmed Mehr

We are extending the appeal deadline for Bahraini detainees Ali Mohamed Hakeem al-Arab and Ahmed Issa Ahmed al-Malali until 29 July 2019 . Mehr

2 Briefe verschickt  

UA 085/19 | Haiti 17.06.2019 Correction of email address
Aktiv seit 14. Juni 2019 | Noch 18 Tage Laufzeit

Protestierende in Gefahr

Am 9. und 10. Juni nahmen Tausende Menschen in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince an Protestkundgebungen Mehr

Am 9. und 10. Juni nahmen Tausende Menschen in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince an Protestkundgebungen gegen Korruption und Armut teil. Einige forderten den Rücktritt von Präsident Jovenel Moïse. Angesichts der Berichte über exzessive Gewaltanwendung der Polizei und im Vorfeld weiterer Protestveranstaltungen fordert Amnesty International den Präsidenten auf, die Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu garantieren. Alle Vorwürfe über Menschenrechtsverstösse müssen umgehend untersucht und die Verantwortlichen vor Gericht gestellt werden. Mehr

6 Briefe verschickt  

FI 055/19-1 | Venezuela 20.06.2019 Mitteilung - Gilber Caro freigelassen
Abgeschlossen am 20. Juni 2019

Abgeordneter willkürlich inhaftiert

Der venezolanische Abgeordnete der Opposition, Gilber Caro, ist seit dem 26. April ohne Kontakt zur Mehr

Der venezolanische Abgeordnete der Opposition, Gilber Caro, ist seit dem 26. April ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft. Somit ist er in Gefahr, gefoltert oder in anderer Form misshandelt zu werden. Die Behörden bestreiten, zwischen seiner Festnahme und dem 31. Mai sein Schicksal und seinen Aufenthaltsort gekannt zu haben. Sein vorübergehendes Verschwinden und die aktuelle Haft ohne Kontakt zur Aussenwelt sind ebenso willkürlich wie seine anderthalbjährige Inhaftierung bis Juni 2018. Amnesty International fordert den Direktor des venezolanischen Geheimdienstes auf, seiner Anwältin und der Familie umgehend Zugang zu Gilber Caro zu gewähren und ihn unverzüglich freizulassen. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 014/19-1 | Côte d’Ivoire
Abgeschlossen am 14. Juni 2019

Online-Aktivist zu einem Jahr Haft verurteilt

Der Online-Aktivist Soro Tangboho, der auch unter dem Namen Carton Noir bekannt ist, wurde am Mehr

Der Online-Aktivist Soro Tangboho, der auch unter dem Namen Carton Noir bekannt ist, wurde am 7. Juni zu einem Jahr Haft verurteilt. Das Gericht befand ihn wegen «Störung der öffentlichen Ordnung» und «Anstiftung zur Fremdenfeindlichkeit» schuldig. Bei der Urteilsverkündung war kein Rechtsbeistand anwesend. Soro Tangboho war am 8. November 2018 in der Stadt Korhogo willkürlich festgenommen worden. Während der Haft wurde er gefoltert oder anderweitig misshandelt. Mehr

Nur zur Information

5268 Artikel
Seite 1 von 527