Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2021 02 Protect enviromental defenders at risk
UA 018/21
Kolumbien
Aktiv seit 12. Februar 2021 | Noch 3 Tage Laufzeit

Umweltschützerinnen und Umweltschützer bedroht

AI-Index: AMR 23/3691/2021

Am 8. Februar verteilten Unbekannte in der Nähe der Wohnung von Luis Alberto González López in Barrancabermeja Flugblätter mit Drohungen gegen den Umweltschützer. In dem Text wurde ihm eine Frist von 72 Stunden gesetzt, um die Region zu verlassen, ansonsten werde er zu einem militärischen Ziel erklärt. Luis González López ist der Vizepräsident von FEDEPESAN, einer Umweltschutzorganisation in der zentralkolumbianischen Region Magdalena Medio. Das Flugblatt war von der Guerillagruppe ELN unterzeichnet.

Die Mitglieder der Umweltschutzorganisation FEDEPESAN (Federación de Pescadores artesanales, ambientalistas, y turísticos del departamento de Santander), die sich für den Schutz der Wasserreserven und des Ökosystems in der Region Magdalena Medio einsetzt, sind in grosser Gefahr. Seit September 2020 haben bewaffnete Gruppierungen mindestens fünf Drohbriefe an Mitglieder von FEDEPESAN gesandt. Die jüngste Drohung richtete sich am 8. Februar gegen den Vizepräsidenten der Umweltschutzorganisation. Wenn er nicht innerhalb von 72 Stunden die Region verlasse, werde er zu einem militärischen Ziel der Guerillagruppe ELN.

Aufgrund ihrer Arbeit sind verschiedene Mitglieder von FEDEPESAN bereits Opfer von Morddrohungen und Sicherheitsvorfällen geworden. Einige der jüngsten Vorfälle sind:

  • Am 13. September 2020 fand Luis Alberto González (Vizepräsident von FEDEPESAN) in der Nähe seines Wohnsitzes eine kleine Schachtel, in der eine Kröte mit aufgeschlitzter Kehle lag und eine von der ELN unterzeichnete Notiz mit dem Satz «bald wirst du sterben.»
  • Am 14. Oktober 2020 wurde Luis González in der ländlichen Gegend der Gemeinde Barrancabermeja von bewaffneten Unbekannten verfolgt.
  • Am 20. Januar 2021 näherten sich Unbekannte dem Haus von Yuly Andrea Velasquez Briceño (Vorsitzende von FEDEPESAN). Als Schüsse abgegeben wurden, versteckte sie sich mit ihrer Familie und rief die Polizei. Die bewaffneten Personen verliessen den Ort, bevor die Polizei eintraf.
  • Am 4. November 2020 erhielten Luis González und 13 weitere UmweltaktivistInnen in der Region Flugblätter, die von der bewaffneten Gruppierung Black Eagles stammen sollen. Auf den Flugblättern stand: «Ihr habt 24 Stunden Zeit, um das Gebiet zu verlassen, sonst werdet ihr zu militärischen Zielen erklärt und von unseren Einheiten getötet.»

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

FEDEPESAN (Federación de Pescadores artesanales, ambientalistas, y turísticos del departamento de Santander) ist eine Umweltschutzorganisation, die sich für den Schutz der Wasserreserven und des Ökosystems im Departamento Santander einsetzt. FEDEPESAN hatte öffentlich die Verschmutzung des Ciénaga San Silvestre im Grossraum Barrancabermeja (Nordosten Kolumbiens) angeprangert. Der See versorgt rund 300.000 Menschen in der Region Magdalena Medio mit Wasser.

Kolumbien ist das gefährlichste Land der Welt für Menschen, die Landrechte verteidigen und sich für den Umweltschutz einsetzen. MenschenrechtsverteidigerInnen riskieren jeden Tag ihr Leben, um ihre Gemeinschaften und die natürlichen Ressourcen zu schützen. Aufgrund dieses Engagements sind auch ihre Familien in Gefahr.

Empfohlene Aktionen

  • Schreiben Sie einen Appellbrief in Ihren eigenen Worten oder verwenden Sie den untenstehenden Modellbrief.
  • Bitte schreiben Sie vor dem 9. März 2021.
  • Schreiben Sie in gutem Spanisch, Englisch oder auf Deutsch.
  • INFO COVID-19 und weltweite Briefzustellung:
    Der Versand von Briefen PRIORITY ist nach fast allen Ländern möglich. Bitte prüfen Sie auf der Website der Schweizer Post in der Rubrik 'Verkehrseinschränkungen', ob Briefe im Zielland aktuell zugestellt werden. Falls nicht, bitten wir Sie andere Kommunikationskanäle – E-Mail, Fax oder soziale Medien, wenn vorhanden – für die Zustellung Ihres Appells zu nutzen und/oder senden Sie diesen via die Botschaft mit der Bitte um Weiterleitung an die genannte Person.

Modellbrief

Sehr geehrter Herr Minister

Die Mitglieder der Umweltschutzorganisation FEDEPESAN (Federación de Pescadores artesanales, ambientalistas, y turísticos del departamento de Santander), die sich für den Schutz der Wasserreserven und des Ökosystems in der Region Magdalena Medio einsetzt, sind in grosser Gefahr. Seit September 2020 haben bewaffnete Gruppierungen mindestens fünf Drohbriefe an Mitglieder von FEDEPESAN gesandt. Die jüngste Drohung richtete sich am 8. Februar gegen den Vizepräsidenten der Umweltschutzorganisation. Wenn er nicht innerhalb von 72 Stunden die Region verlasse, werde er zu einem militärischen Ziel der Guerillagruppe ELN.

Bitte gewähren Sie den Mitgliedern von FEDEPESAN Schutzmassnahmen, die Sie im Vorfeld mit der Umweltschutzorganisation abstimmen und denen die Mitglieder zustimmen.

Mit freundlichen Grüssen

Appelle an

Innenminister
Daniel Palacios
Minister of interior
Carrera 8 No. 7 - 83,
Bogotá D.C.
KOLUMBIEN

E-Mail: daniel.palacios@mininterior.gov.co
Twitter: @DanielPalam

Anrede: Sehr geehrter Herr Minister /
Estimado Señor Ministro / Dear Minister

 

 

Kopien an

Ambassade de la République de Colombie
Zieglerstrasse 29
3007 Berne

Fax: 031 350 14 09
E-mail: esuiza@cancilleria.gov.co
7 Briefe verschickt  
My Urgent Actions
Fürs Mitzählen lassen Ihres Briefes und Update-Funktion zu nutzen müssen Sie sich
einloggen oder
anmelden
Downloads
UA 018/21 english
Microsoft Word Document, 31.8 kB
UA 018/21 espagnol
Microsoft Word Document, 119.3 kB
UA 018/21 deutsch
Microsoft Word Document, 31.7 kB
UA 018/21 français
Microsoft Word Document, 43.6 kB
Mehr zum Thema

Menschenrechtsverteidiger

Grundlegende Infos über die Menschenrechte und die verschiedenen internationalen Abkommen. Mehr