Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2019 02 Environmental rights defender killed
UA 024/19
Mexiko
Abgeschlossen am 9. April 2019

Umweltschützer getötet

AI-Index: AMR 41/9893/2019

Am 20. Februar wurde der Umweltschützer Samir Flores Soberanes vor seinem Haus in Amilcingo im Bundesstaat Morelos erschossen. Wegen seines Engagements hatte er bereits zuvor mehrere Morddrohungen erhalten: Als Mitglied der Umweltschutzorganisation Frente de Pueblos en Defensa de la Tierra y del Agua de Morelos setzte er sich gegen den Bau eines Wärmekraftwerks und der dazu gehörigen Gaspipeline ein.

Als Samir Flores Soberanes in den Morgenstunden des 20. Februar vor seine Haustür trat, wurde er durch vier Schüsse einer unbekannten Gruppe getötet. Zwei der abgegebenen Kugeln trafen ihn in den Kopf. Zuvor hatte der Menschenrechtsverteidiger schriftliche Morddrohungen erhalten, im Oktober 2018 wurde er von Mitgliedern einer unbekannten Gruppe zusammengeschlagen. Am Tag vor seiner Tötung hatte Samir Flores Soberanes auf einer Informationsveranstaltung Bedenken gegen das geplante Grossprojekt Proyecto Integral Morelos (PIM) geäussert und vor dessen drohenden menschenrechtlichen und sozialen Folgen gewarnt. Dieses Grossprojekt umfasst den Bau eines Wärmekraftwerks und der dazu gehörigen Gaspipeline.

Samir Flores Soberanes war Mitglied der Frente de Pueblos en Defensa de la Tierra y del Agua de Morelos (FPDTA), einer Basisorganisation, die sich für den Umweltschutz in den südöstlichen Bundesstaaten Morelos, Puebla und Tlaxcala einsetzt. Er war eine treibende Kraft im Widerstand der Gemeinden rund um den Vulkan Popocatépetl, die sich gegen das PIM wehren.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Amnesty International veröffentlichte im Januar 2019 den englischsprachigen Bericht Caught Between Bullets and Neglect: Lack of Protection for Defenders of the Territory in the Sierra Tarahumara https://www.amnesty.org/en/documents/amr41/9554/2018/en/. Darin bestätigt die Organisation, dass die mexikanische Regierung ihrer Verpflichtung nicht nachkommt, bedrohte MenschenrechtsverteidigerInnen zu schützen. Amnesty International forderte die Verantwortlichen auf, ein umfassendes Konzept zum Schutz von MenschenrechtlerInnen zu entwickeln. Mit dem Ziel, einen wirksamen Schutz gewährleisten zu können, müssen darin alle relevanten Gesetze, Pläne, Programme und Richtlinien berücksichtigt werden.

9 Briefe verschickt  
My Urgent Actions
Fürs Mitzählen lassen Ihres Briefes und Update-Funktion zu nutzen müssen Sie sich
einloggen oder
anmelden
Downloads
UA 024/19 english
Microsoft Word Document, 29.2 kB
UA 024/19 espagnol
Microsoft Word Document, 108.8 kB
UA 024/19 français
Microsoft Word Document, 29.4 kB
UA 024/19 deutsch
Microsoft Word Document, 29.6 kB
Mehr zum Thema

Menschenrechtsverteidiger

Grundlegende Infos über die Menschenrechte und die verschiedenen internationalen Abkommen. Mehr