Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2018 07 Lawyer intimidated during trial of policemen Lawyer at risk granted protection measures
FI 134/18-2
Chile
Abgeschlossen am 3. Oktober 2018

Schutzmassnahmen für Anwältin gewährt

AI-Index: AMR 22/9192/2018

Die chilenische Menschenrechtsverteidigerin und Anwältin Karina Riquelme befindet sich nicht länger in akuter Gefahr. Der Oberste Gerichtshof in Chile ordnete am 25. September 2018 Schutzmassnahmen für sie an.

Die chilenische Anwältin Karina Riquelme berichtete am 9. und 10. Juli sowie am 31. August von der Beschattung und Einschüchterung durch Männer, die später als Angehörige des Polizeigeheimdienstes identifiziert wurden. Einen Antrag, wonach Schutzvorkehrungen für die Sicherheit von Karina Riquelme gewährleistet werden sollten, lehnte das Berufungsgericht in Temuco am 14. September ab. Gegen diese Entscheidung wurden vor dem chilenischen Obersten Gerichtshof Rechtsmittel eingelegt. Am 25. September setzte daraufhin der Oberste Gerichtshof die Entscheidung des Berufungsgerichts ausser Kraft. Die Polizei wurde  entsprechend  angewiesen, Vorkehrungen zu treffen, die jeglichen Tatwiederholungen vorbeugen, welche die Sicherheit von Karina Riquelme und ihre freie Ausübung des Anwaltsberufs bedrohen.

Amnesty International wird Karina Riquelmes Situation weiterhin beobachten.

Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben. Weitere Aktionen des Eilaktionsnetzes sind derzeit nicht erforderlich.


My Urgent Actions
Fürs Mitzählen lassen Ihres Briefes und Update-Funktion zu nutzen müssen Sie sich
einloggen oder
anmelden
Downloads
x UA 134/18-2 english
Microsoft Word Document, 25.7 kB
x UA 134/18-2 français
Microsoft Word Document, 25.9 kB
x UA 134/18-2 deutsch
Microsoft Word Document, 25.7 kB
x UA 134/18-2 espagnol
Microsoft Word Document, 96.0 kB
Aktionsabfolge
Mehr zum Thema

Menschenrechtsverteidiger

Grundlegende Infos über die Menschenrechte und die verschiedenen internationalen Abkommen. Mehr