Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2017

2017

5357 Artikel
Seite 2 von 536
UA 117/19 | Vietnam
Aktiv seit 6. September 2019 | Noch 30 Tage Laufzeit

Aktivistin seit einem Jahr ohne Gerichtsverfahren in Haft

Đoàn Thị Hồng wurde im September 2018 rechtswidrig festgenommen und wird seither ohne Zugang zu Mehr

Đoàn Thị Hồng wurde im September 2018 rechtswidrig festgenommen und wird seither ohne Zugang zu einem Gerichtsverfahren festgehalten. Elf Monate lang war sie ohne Kontakt zur Aussenwelt in Haft, bevor sie am 4. September Besuch von ihrer Familie erhalten durfte. Ihr Gesundheitszustand hat sich erheblich verschlechtert. Đoàn Thị Hồng ist eine gewaltlose politische Gefangene, die nur deshalb inhaftiert ist, weil sie friedlich von ihrem Recht auf freie Meinungsäusserung Gebrauch gemacht hat. Amnesty fordert ihre sofortige und bedingungslose Freilassung. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 109/19-1 | Senegal
Aktiv seit 6. September 2019 | Noch 30 Tage Laufzeit

Aktivist gegen Kaution frei, nach wie vor unter Anklage

Guy Marius Sagna ist am 16. August gegen Kaution freigelassen worden – einen Monat nach Mehr

Guy Marius Sagna ist am 16. August gegen Kaution freigelassen worden – einen Monat nach seiner willkürlichen Festnahme wegen einiger Facebook-Kommentare. Dem senegalesischen Aktivisten wird laut Strafgesetzbuch «falsche Warnung vor Terrorismus» vorgeworfen. Bei einem Schuldspruch drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft. Die Anklagen müssen fallengelassen werden, da sie lediglich auf der friedlichen Wahrnehmung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung basieren. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 039/19-1 | Argentinien
Abgeschlossen am 5. September 2019

Abgeschobene Mutter wieder mit Familie vereint

Vanessa Gómez Cueva, eine peruanische Staatsbürgerin, die vor sieben Monaten zusammen mit ihrem zweijährigen argentinischen Mehr

Vanessa Gómez Cueva, eine peruanische Staatsbürgerin, die vor sieben Monaten zusammen mit ihrem zweijährigen argentinischen Sohn abgeschoben worden war, darf nach Argentinien zurückkehren. Sie war damals gezwungen, ihre beiden anderen Kinder (5 und 14 Jahre alt), ebenfalls argentinische Staatsangehörige, zurückzulassen. Eine richtungweisende Entscheidung des Direktors der argentinischen Migrationsbehörde macht nun ihre Rückkehr nach Argentinien und damit die Zusammenführung der Familie möglich. Mehr

Nur zur Information

FI 105/19-1 | Sri Lanka
Aktiv seit 5. September 2019 | Noch 29 Tage Laufzeit

Autor gegen Kaution frei, nach wie vor angeklagt

Der preisgekrönte Autor Shakthika Sathkumara wurde am 1. April festgenommen, weil er auf seinem Facebook-Profil Mehr

Der preisgekrönte Autor Shakthika Sathkumara wurde am 1. April festgenommen, weil er auf seinem Facebook-Profil eine eigene Kurzgeschichte geteilt hatte. Nach vier Monaten im Gefängnis wurde er am 5. August gegen Kaution freigelassen. Er ist jedoch nach wie vor angeklagt und muss bei einem Schuldspruch mit bis zu zehn Jahren Haft rechnen. Shakthika Sathkumara wurde nur deshalb inhaftiert, weil er von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht hat. Die gegen ihn erhobenen Anklagen müssen sofort und bedingungslos fallengelassen werden. Mehr

5 Briefe verschickt  

UA 114/19 | Saudi-Arabien
Aktiv seit 3. September 2019 | Noch 27 Tage Laufzeit

Vater und Sohn verschwunden

Am 18. August verlor die in Katar lebende Familie von Ali Nasser Ali Jarallah und Mehr

Am 18. August verlor die in Katar lebende Familie von Ali Nasser Ali Jarallah und seinem Sohn Abdulhadi Ali Nasser Ali Jarallah jeden Kontakt mit den beiden, als diese in Saudi-Arabien Verwandten besuchen wollten. Vater und Sohn reisten am 15. August mit einem Familienvisum in Saudi-Arabien ein und waren auf dem Weg nach Dammam. Amnesty International ist in grosser Sorge, dass sie dem Verschwindenlassen zum Opfer gefallen sein könnten. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 110/19-1 | Bahrain
Aktiv seit 3. September 2019 | Noch 27 Tage Laufzeit

Schikane von schwerkrankem Ex-Abgeordnetem hält an

Der ehemalige Abgeordnete Osama Jaber Muhana al-Tamimi wird gemeinsam mit seiner Familie kontinuierlich von den Mehr

Der ehemalige Abgeordnete Osama Jaber Muhana al-Tamimi wird gemeinsam mit seiner Familie kontinuierlich von den bahrainischen Sicherheitskräften schikaniert. Nach seiner Festnahme am 6. August erlitt er einen Schlaganfall und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei CID liess ihn am 11. August frei. Am 16. August wurde Osama al-Tamimi daran gehindert, in den Oman zu reisen, um dort medizinisch versorgt zu werden. Anschliessend bestellte ihn die Polizei für den 18. August auf die Polizeiwache al-Hoora. Jetzt befindet er sich mit Nierenversagen im Krankenhaus. Mehr

5 Briefe verschickt  

FI 004/19-2 | Israel / Besetzte Gebiete
Abgeschlossen am 3. September 2019

Beduinen-Oberhaupt frei

Der Menschenrechtsverteidiger und Beduinensprecher Scheich Sayyah Abu Mdeighim al-Turi wurde am 22. Juli aus dem Mehr

Der Menschenrechtsverteidiger und Beduinensprecher Scheich Sayyah Abu Mdeighim al-Turi wurde am 22. Juli aus dem Maasiyahu-Gefängnis in Ramle entlassen. Der israelische Gefängnisdienst gestand ihm eine vorzeitige Freilassung zu. Scheich Sayyah Abu Mdeighim al-Turi hatte sieben Monate im Gefängnis verbracht, weil er seine Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit wahrgenommen hatte. Er ist das Oberhaupt des Beduinendorfes al-Araqib in der Negev-Wüste, das die israelischen Behörden nicht anerkennen. Mehr

Nur zur Information

FI 082/19-2 | Nicaragua
Aktiv seit 30. August 2019 | Noch 22 Tage Laufzeit

Mehr als 100 Personen immer noch in Haft

Mehr als ein Jahr nach den Protesten befinden sich in Nicaragua immer weit über hundert Mehr

Mehr als ein Jahr nach den Protesten befinden sich in Nicaragua immer weit über hundert Menschen in Haft. Wir fordern die nicaraguanischen Behörden auf, all diejenigen umgehend freizulassen, die sich nur aufgrund der friedlichen Wahrnehmung ihrer Rechte auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Haft befinden, und die Anklagen gegen sie fallenzulassen. Mehr

6 Briefe verschickt  

FI 089/19-1 | Paraguay
Aktiv seit 29. August 2019 | Noch 22 Tage Laufzeit

Indigenous community still at risk of eviction

We are extending the appeal deadline for this UA until 10 October 2019 since Tekoha Mehr

We are extending the appeal deadline for this UA until 10 October 2019 since Tekoha Sauce community leader, Cristobal Martinez, received a ... Mehr

0 Briefe verschickt  

FI 108/19-1 | USA (Texas)
Abgeschlossen am 27. August 2019

Mutmasslich Unschuldiger hingerichtet

Larry Swearingen ist am 21. August hingerichtet worden. Er befand sich seit 2000 im US-Bundesstaat Mehr

Larry Swearingen ist am 21. August hingerichtet worden. Er befand sich seit 2000 im US-Bundesstaat Texas im Todestrakt. Er war aufgrund von Indizienbeweisen im Zusammenhang mit der Ermordung einer jungen Frau zum Tode verurteilt worden, hat aber immer wieder erklärt, sie nicht getötet zu haben. Mehrere GerichtsmedizinerInnen haben Larry Swearingens Unschuldsbehauptung in ihren Gutachten gestützt. Mehr

Nur zur Information

5357 Artikel
Seite 2 von 536