Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2017

2017

5767 Artikel
Seite 1 von 577
UA 149/20 | Bangladesch
Aktiv seit 25. September 2020 | Noch 57 Tage Laufzeit

Professor wegen Facebook-Post entlassen

A.K.M. Wahiduzzaman, Assistenzprofessor an der Nationalen Universität von Bangladesch, wurde am 2. September 2020 willkürlich Mehr

A.K.M. Wahiduzzaman, Assistenzprofessor an der Nationalen Universität von Bangladesch, wurde am 2. September 2020 willkürlich entlassen. Ihm werden «beleidigende» und «unsittliche» Bemerkungen über die Premierministerin Sheikh Hasina und ihre Familie in Facebook-Beiträgen zur Last gelegt. Der Professor befindet sich seit Mai 2016 aus Angst, strafrechtlich verfolgt zu werden, im freiwilligen Exil. Die bangladeschische Polizei hatte unter Paragraf 57 des drakonischen Informations- und Kommunikationstechnologiegesetzes wegen des Facebook-Beitrags Ermittlungen gegen ihn eingeleitet. Bei einer Verurteilung drohen ihm sieben Jahre Haft. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 038/20-1 | Azerbaijan
Aktiv seit 25. September 2020 | Noch 52 Tage Laufzeit

Opposition leader fighting sentence

Azerbaijani opposition politician and journalist Tofig Yagublu was sentenced to four years and three months Mehr

Azerbaijani opposition politician and journalist Tofig Yagublu was sentenced to four years and three months in prison on 3 September on trumped up charges. He started a hunger strike in protest and on 12 September he was transferred from a detention centre to a hospital after his health deteriorated. On 18 September, the Baku court of appeals ruled to place him under house arrest pending the appeal hearing. Tofig Yagublu remains a prisoner of conscience and his conviction must be quashed. Mehr

0 Briefe verschickt  

FI 126/18-3 | Iran
Aktiv seit 25. September 2020 | Noch 50 Tage Laufzeit

Jailed lawyer’s health at serious risk

Jailed human rights lawyer Nasrin Sotoudeh’s health is at serious risk after the Iranian authorities Mehr

Jailed human rights lawyer Nasrin Sotoudeh’s health is at serious risk after the Iranian authorities returned her to prison from hospital, even though a doctor said she needed a heart-related medical procedure. She had been hospitalized when her health severely deteriorated on a hunger strike, which she is doing in protest at the Iranian authorities abuses in the criminal justice system, including their refusal to release eligible prisoners held on politically motivated charges. She is a prisoner of conscience who must be released immediately and unconditionally. Mehr

1 Briefe verschickt  

UA 148/20 | Belarus 24.09.2020 Urgent
Aktiv seit 24. September 2020 | Noch 51 Tage Laufzeit

Lasst Menschenrechtlerin Marfa Rabkova frei!

Die Menschenrechtsverteidigerin Marfa Rabkova wurde am Abend des 17. September unter falschen Anschuldigungen von Angehörigen Mehr

Die Menschenrechtsverteidigerin Marfa Rabkova wurde am Abend des 17. September unter falschen Anschuldigungen von Angehörigen einer dem Innenministerium unterstehenden Spezialeinheit festgenommen. Auch ihr Ehemann Vadzim Zharomski wurde festgenommen. Er kam aber kurz darauf wieder frei. Marfa Rabkova droht eine Anklage. Sie ist eine gewaltlose politische Gefangene, die nur wegen ihrer friedlichen Menschenrechtsarbeit ins Visier genommen wird. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 284/16-9 | China
Aktiv seit 24. September 2020 | Noch 57 Tage Laufzeit

Sorge um Gesundheitszustand eines inhaftierten Menschenrechtlers

Huang Qi, Gründer und Verantwortlicher der in Sichuan ansässigen Website «64 Tianwang», konnte am 17. Mehr

Huang Qi, Gründer und Verantwortlicher der in Sichuan ansässigen Website «64 Tianwang», konnte am 17. September 2020 endlich mit seiner Mutter sprechen - zum ersten Mal seit er vor über vier Jahren inhaftiert worden war. Sein Gesundheitszustand soll sich weiter verschlechtert haben, und er soll Symptome von Unterernährung aufweisen. Da Huang Qi ohnehin schon an ernsthaften Gesundheitsproblemen leidet, ist die Sorge um sein Wohlergehen gross. Im Januar 2019 wurde Huang Qi in einem Geheimverfahren zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener, der sich nur aufgrund der Ausübung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung in Haft befindet. Mehr

6 Briefe verschickt  

FI 128/20-1 | Slowakei
Aktiv seit 24. September 2020 | Noch 23 Tage Laufzeit

New developments ahead of the vote in Slovak parliament

Debate on the bill - that if passed will impose new barriers on abortion care Mehr

Debate on the bill - that if passed will impose new barriers on abortion care - could happen from tomorrow and we expect a voting in second reading early next week. While not confirmed, the voting could be on Monday 28 September, ironically International Safe Abortion Day. Mehr

Nur zur Information

UA 147/20 | Belarus 24.09.2020: Request
Aktiv seit 23. September 2020 | Noch 50 Tage Laufzeit

Lasst Oppositionsführerin Maria Kolesnikowa frei!

Angehörige der belarussischen Behörden haben am 7. September 2020 die Oppositionsführerin Maria Kolesnikowa entführt. Nachdem Mehr

Angehörige der belarussischen Behörden haben am 7. September 2020 die Oppositionsführerin Maria Kolesnikowa entführt. Nachdem sie sich gegen die Abschiebung aus Belarus gewehrt hatte, wurde sie festgenommen und am 16. September wegen «Untergrabung der nationalen Sicherheit» angeklagt. Die Behörden treiben ihre Strafverfolgung voran, um einen Präzedenzfall zu schaffen und eine Warnung an alle friedlichen Protestierenden zu senden. Maria Kolesnikowa ist für die Protestierenden zu einem Symbol von Widerstand, Würde und Mut geworden. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 113/19-2 | China
Aktiv seit 23. September 2020 | Noch 54 Tage Laufzeit

Menschenrechtlern drohen lange Haftstrafen

Die Mitarbeiter einer Anti-Diskriminierungs-NGO Cheng Yuan, Liu Yongze und Wu Gejianxion wurden zwischen dem 31. Mehr

Die Mitarbeiter einer Anti-Diskriminierungs-NGO Cheng Yuan, Liu Yongze und Wu Gejianxion wurden zwischen dem 31. August und dem 4. September im Geheimen wegen «Untergrabung der Staatsgewalt» vor Gericht gestellt. Bei einem Schuldspruch drohen ihnen lange Strafen. Ihre Familien erfuhren erst am 10. September von dem Geheimverfahren – fast eine Woche nach Ende des Verfahrens. Über den Fall wurden keine weiteren Details veröffentlicht. Allen Familienmitgliedern wurde seither der Zutritt zum Mittleren Volksgericht in Changsha verweigert. Amnesty International betrachtet Cheng Yuan, Liu Yongze und Wu Geijianxiong als gewaltlose politische Gefangene, da sie nur aufgrund ihrer friedlichen Menschenrechtsarbeit inhaftiert sind. Mehr

10 Briefe verschickt  

UA 146/20 | Iran
Aktiv seit 22. September 2020 | Noch 49 Tage Laufzeit

Gefoltertem Kurden droht die Hinrichtung

Dem iranisch-kurdischen Gefangenen Heidar Ghorbani droht die Hinrichtung wegen «bewaffneter Rebellion gegen den Staat» (baghi), Mehr

Dem iranisch-kurdischen Gefangenen Heidar Ghorbani droht die Hinrichtung wegen «bewaffneter Rebellion gegen den Staat» (baghi), obwohl die internationalen Standards für ein faires Verfahren in seinem Fall schwer verletzt wurden und das Gericht bestätigt hat, dass er nie bewaffnet war. Sein Schuldspruch stützt sich auf «Geständnisse», die unter Folter erzwungen wurden, während er Opfer des Verschwindenlassens war. Mehr

8 Briefe verschickt  

UA 145/20 | Ägypten 22.09.2020 Twitter post
Aktiv seit 22. September 2020 | Noch 49 Tage Laufzeit

Inhaftierte Journalistin unter Terrorismusanklage

Am 30. August 2020 wurde die rechtswidrig inhaftierte Journalistin und Menschenrechtsverteidigerin Esraa Abdelfattah im Rahmen Mehr

Am 30. August 2020 wurde die rechtswidrig inhaftierte Journalistin und Menschenrechtsverteidigerin Esraa Abdelfattah im Rahmen eines kürzlich eröffneten Verfahrens (Nr. 855/2020) vor die Anklagebehörde der ägyptischen Staatssicherheit gebracht, um zu den Vorwürfen der «Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung» vernommen zu werden. Mehr

7 Briefe verschickt  

5767 Artikel
Seite 1 von 577