Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2016 01 Former monk and prisoner of conscience arrested
UA 014/16
Myanmar
Abgeschlossen am 2. März 2016

Ehemaliger Mönch Inhaftiert

AI-Index: ASA 16/3244/2016

Der ehemalige buddhistische Mönch, Aktivist und gewaltlose politische Gefangene U Gambira ist festgenommen worden, nachdem er von Thailand nach Myanmar gereist war. Es wird angenommen dass seine Festnahme mit seiner früheren friedlichen Arbeit als Menschenrechtsaktivist in Zusammenhang steht. Er muss sofort und bedingungslos freigelassen werden.

Am 19. Januar um 23 Uhr wurde U Gambira, der auch unter dem Namen Nyi Nyi Lwin bekannt ist, von etwa 20 PolizistInnen in seinem Hotelzimmer in Mandalay, der zweitgrössten Stadt Myanmars, festgenommen und auf die Polizeistation Nr. 9 der Stadt gebracht. Einen Haftbefehl legten die Polizeikräfte nicht vor. Am 20. Januar stellte man U Gambira dann vor das Gericht des Townships Maha Aung Myay, wo er unter Paragraf 13 (1) des Einwanderungsgesetzes von 1947 (Immigration (Emergency Provisions) Act) wegen «Einreise ohne Erlaubnis» angeklagt wurde. Bei einem Schuldspruch würden ihm bis zu fünf Jahre Haft drohen. Nach der Anhörung wurde U Gambira in das Oh-Bo-Gefängnis in Mandalay gebracht. Am 3. Februar findet sein nächster Gerichtstermin statt.

U Gambira war 2007 wegen seiner führenden Rolle bei regierungskritischen Massenprotesten im August und September desselben Jahres festgenommen worden. Amnesty International hatte ihn damals als gewaltlosen politischen Gefangenen betrachtet. Er leidet an schwerwiegenden körperlichen und psychischen Problemen. Unter anderem muss er aufgrund einer Schizophrenie-Erkrankung dreimal täglich Medikamente einnehmen. Es ist nicht bekannt, ob er derzeit die erforderliche medizinische Versorgung erhält.

U Gambira, der vor einiger Zeit nach Thailand gezogen ist, erreichte am 15. Januar Myanmar, wo er sich einen Reisepass ausstellen lassen wollte. Er reiste über einen offiziellen Übergang an der Grenze zwischen Thailand und Myanmar ein. Dabei kam es weder mit BeamtInnen der Einwanderungsbehörde in Thailand noch mit VertreterInnen der Behörde in Myanmar zu Problemen. Laut einer ihm nahe stehenden Person war U Gambira von dem Moment seiner Einreise an von BeamtInnen der Sonderabteilung des Geheimdiensts verfolgt und observiert worden. Amnesty International ist der Ansicht, dass die gegen ihn erhobenen Anklagen konstruiert, willkürlich und politisch motiviert sind.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

U Gambira war am 4. November 2007 wegen seiner Rolle als eines der Gründungsmitglieder der Mönchsvereinigung «All-Burma Monks Alliance» festgenommen worden, welche hauptverantwortlich für die Organisation der grössten regierungskritischen Demonstrationen war, die im August 2007 begannen und auch als «Safran-Revolution» bekannt wurden. Die Behörden hatten die Demonstrationen Ende September 2007 brutal niedergeschlagen. U Gambira wurde im November 2008 unter verschiedenen Gesetzen zu insgesamt 68-Jahren Haft verurteilt. Weitere Informationen zu seinem Fall finden Sie in UA-319/2011, online unter http://www.amnesty.de/urgent-action/ua-319-2011-1/behandlung-weiterhin-verweigert.

Am 13. Januar 2012 kam U Gambira im Rahmen einer Amnestie des Präsidenten wieder frei. Nach seiner Freilassung setzte er sich weiter für Menschenrechte ein und wurde zweimal für kurze Zeit von der Polizei in Myanmar inhaftiert. Im April 2012 entschied sich U Gambira dazu, aus der Mönchsgemeinde auszutreten. Später zog er dann nach Thailand, um die posttraumatische Belastungsstörung, unter der er seit seiner Zeit in Haft leidet, fachärztlich behandeln zu lassen.

Die Behörden in Myanmar nehmen im Rahmen eines anhaltenden harten Vorgehens gegen die Rechte auf Meinungs-, Versammlungs- und Vereinigungsfreiheit auch weiterhin AktivistInnen und MenschenrechtsverteidigerInnen aufgrund politisch motivierter Vorwürfe fest. Diese Rechte sind in Artikel 19 und 20 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankert.

12 Briefe verschickt  
My Urgent Actions
Fürs Mitzählen lassen Ihres Briefes und Update-Funktion zu nutzen müssen Sie sich
einloggen oder
anmelden
Downloads
UA 014/16 english
Microsoft Word Document, 59.5 kB
UA 014/16 français
Microsoft Word Document, 63.5 kB
UA 014/16 deutsch
Microsoft Word Document, 63.0 kB
Aktionsabfolge
Mehr zum Thema

Menschenrechtsverteidiger

Grundlegende Infos über die Menschenrechte und die verschiedenen internationalen Abkommen. Mehr