Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2011 08 Risk of thirty years in jail for Facebook posts No charge for social media posts
FI 262/11-1
Mexiko
Abgeschlossen am 22. September 2011

Männer wieder frei und Anklagen fallengelassen

AI-Index: AMR 41/057/2011

Zwei Mexikaner, die inhaftiert und wegen Terrorismus und Sabotage angeklagt wurden, nachdem sie bei Twitter und Facebook Nachrichten ins Netz gestellt hatten, sind ohne Anklage freigelassen worden.

Der Lokalreporter María de Jesús (bekannt als Maruchi) Bravo Pagola und der Lehrer Gilberto Martínez Vera sind am 21. September ohne Anklagen freigelassen worden, nachdem der Gouverneur des Bundesstaates angeordnet hatte die Strafverfolgung einzustellen.

Beide Männer haben sich für die Unterstützung der internationalen Gemeinschaft und für den Druck, den AktivistInnen aus der ganzen Welt auf die Behörden ausgeübt haben, bedankt.

Weitere Aktionen sind derzeit nicht erforderlich. Vielen Dank allen, die Appelle geschrieben haben.

0 Briefe verschickt  
Downloads
x UA 262/11-1 english
Microsoft Word Document, 52.0 kB
x UA 262/11-1 français
Microsoft Word Document, 52.0 kB
x UA 262/11-1 deutsch
Microsoft Word Document, 52.5 kB
x UA 262/11-1 espagnol
Microsoft Word Document, 104.5 kB
Aktionsabfolge
Mehr zum Thema

Folter

Warum ist Folter immer falsch und nutzlos? Wie engagiert sich Amnesty für die Wahrung des absoluten Folterverbots? Mehr