Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions 2010 12 Detained former police officer at serious risk
UA 253/10
Irak
Abgeschlossen am 6. Januar 2011

Inhaftierter Polizist von Folter bedroht

AI-Index: MDE 14/021/2010

Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib befindet sich seit mehr als zwei Jahren ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Haft. Derzeit ist er vermutlich akut von Folter oder Misshandlung bedroht.

Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er wurde im Juli 2008 von den US-amerikanischen Streitkräften unter dem Verdacht der Kollaboration mit bewaffneten Gruppen festgenommen, welche die irakische Regierung und die Präsenz US-amerikanischer Streitkräfte im Irak ablehnen.

Am 30. März 2010 übergaben die US-Streitkräfte die Kontrolle über das Gefangenenlager Camp Taji, in dem Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib in Haft gehalten wird, an die irakische Regierung. Vier Wochen zuvor hatte das US-Militär die Freilassung des Häftlings Zabib empfohlen, die irakischen Behörden hielten ihn jedoch weiterhin ohne Anklage oder Gerichtsverfahren in Gewahrsam. Nachdem Mitte November seine Freilassung angeordnet worden war, wurde Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib zunächst für einen Tag in das Gefängnis al-Rusafa und anschliessend zu der Polizeiwache gebracht, auf der er früher seinen Dienst verrichtet hatte. Die Verlegung des Häftlings deutete auf seine baldige Freilassung hin.

Tatsächlich wurde Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib jedoch weiterhin in Haft gehalten, Es hiess, die Anti-Terror-Einheit in Najaf suche nach einer Person gleichen Namens. Der Familie von Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib gelang es jedoch, eine schriftliche Bestätigung darüber zu erhalten, dass es sich bei ihm nicht um die von der Anti-Terror-Einheit gesuchte Person handelt. Den Verwandten von Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib wurde wiederholt seine baldige Freilassung zugesichert, dessen ungeachtet blieb er inhaftiert.

Derzeit ist ernsthaft zu befürchten, dass Qusay ‘Abdel-Razaq Zabib in der Haft gefoltert oder misshandelt wird, um Lösegeld zu erpressen.

10 Briefe verschickt  
Downloads
UA 253/10 english
Microsoft Word Document, 55.5 kB
UA 253/10 français
Microsoft Word Document, 55.5 kB
UA 253/10 deutsch
Microsoft Word Document, 57.0 kB
Aktionsabfolge
Mehr zum Thema

Folter

Warum ist Folter immer falsch und nutzlos? Wie engagiert sich Amnesty für die Wahrung des absoluten Folterverbots? Mehr