Benutzerspezifische Werkzeuge
Home
Startseite Über Urgent Actions UA Good News 2014 Gambia: Journalisten freigesprochen und entlassen
Gambia

Journalisten freigesprochen und entlassen

Thank you

«Mir fehlen die Worte. Es ist schwer zu beschreiben, was ich empfinde, aber ich bin glücklich. Ich kann als freier Mann nach Hause gehen. Ich möchte Amnesty International und vielen anderen internationalen Organisationen für ihre Unterstützung danken. Ihre Kampagnen mit den Forderungen, dass wir freigelassen und die Anklagen gegen uns fallengelassen werden, haben wirklich Früchte getragen.»

Am 10. November wurden die gambischen Journalisten Musa Sheriff und Sainey M.K. Marenah freigesprochen. Die Anklagen gegen sie, «Veröffentlichung falscher Nachrichten mit der Absicht, die Öffentlichkeit zu ängstigen und zu beunruhigen» in zwei Fällen und «Verabredung zu einer Straftat», wurden fallengelassen. Ihr Gerichtsverfahren hatte zehn Monate gedauert.

Der Richter des Amtsgerichts in Banjul befand, dass «die Staatsanwaltschaft in beiden Anklagepunkten nicht genügend Beweise erbringen konnte, um die Straftaten zu belegen». Die beiden Journalisten Musa Sheriff und Sainey M. K. Marenah wurden freigesprochen und die Anklagen gegen sie fallengelassen. Damit ist das zehnmonatige Verfahren gegen sie, welches eine grosse Belastung für sie und ihre Familie dargestellt hat, beendet.

Nach dem Urteilsspruch gaben beide Männer bekannt, dass sie weiterhin ihrer journalistischen Arbeit nachgehen möchten und bedankten sich bei ihren UnterstützerInnen.


Mehr Informationen zu ihrem Fall finden Sie hier