Benutzerspezifische Werkzeuge
Home
Startseite Über Urgent Actions UA Good News 2012 Syrien: Menschenrechtsanwalt freigelassen
Syrien

Menschenrechtsanwalt freigelassen

© Amnesty
© Amnesty

Der Menschenrechtsanwalt Abdullah al-Khalil wurde am 28. März freigelassen.
In einer Nachricht an Amnesty International schickte Abdullah al-Khalil nach seiner Freilassung «herzliche Grüsse an alle».

Unbestätigten Berichten zufolge wurde er im Gewahrsam des Militärgeheimdienstes in al-Raqqa geschlagen und in anderer Weise misshandelt. Es ist unklar, ob und welche Anklagepunkte gegen Abdullah al-Khalil anhängig sind. Ebenso wenig ist bekannt, ob er aufgrund seiner Arbeit weiterhin Schikanen ausgesetzt ist. Amnesty International wird die Situation weiter beobachten und nähere Informationen über seine Festnahme, Haft und Freilassung bekannt geben, sollte die Organisation diese erhalten.

Abdullah al-Khalil ist ein bekannter Rechtsanwalt, der politische Gefangene und gewaltlose politische Gefangene vertritt. Er wurde am 3. Februar auf der Strasse in al-Raqqa festgenommen. Dies ist bereits seine vierte Festnahme seit Mai 2011. Im Dezember 2011 wurde offenbar als Strafe für die Menschenrechtsaktivitäten des Rechtsanwalts auf Geheiss des Gouverneurs von al-Hasaka das Bauernhaus der Familie niedergerissen. Ausserdem hat Abdullah al-Khalil eigenen Angaben zufolge bereits mehrere Morddrohungen erhalten.

Weitere Infosmationen siehe Urgent Action 068/12