Benutzerspezifische Werkzeuge
Home
Startseite Über Urgent Actions UA Good News 2011 Aserbaidschan: Journalist dankt Amnesty
Aserbaidschan

Aserbaidschan: Journalist dankt Amnesty

© IRFS
© IRFS

Der Zeitungsredakteur Eynulla Fatullayew kam am 26. Mai 2011 nach über vier Jahren Haft frei. Er war 2007 in zwei Gerichtsverfahren zu insgesamt elf Jahren Haft verurteilt worden. Amnesty International betrachtete ihn als gewaltlosen politi­schen Gefangenen, der allein deshalb in Haft gehalten wurde, weil er sein Recht auf Meinungsfreiheit wahrgenommen hat.

Nach seiner Haftentlassung bedankte sich Eynulla Fatullayew bei Amnesty. Unter anderem schrieb er: „Ich stand zwischen Leben und Tod ... Täglich war ich mit dem Bösen konfrontiert ... Und dafür gab es nur einen Grund: Ich wollte meine Ansichten über die korrupten Diebe zum Aus­druck bringen, die die Zukunft meines Landes ruinieren … Aber da gab es euch, meine Freunde und Retter von Amnesty International, ihr habt die Flamme der Hoffnung am Leben erhalten. Von euch habe ich an den abgelegensten Haftorten Schreiben erhalten. Diese Nachrichten haben meiner Seele Trost gespendet, mir Hoffnung gegeben und mir aus unendlicher Verzweiflung geholfen.“

Für mehr Infos siehe auch UA 064/2011