Benutzerspezifische Werkzeuge
Home

Urgent Actions

Urgent Actions sind das schnellste und effizienteste Mittel, um bedrohten Menschen zu helfen. Mit Urgent Actions können Sie sich für Menschen einsetzen, die unmittelbar vor Folter, Todesstrafe oder anderen akuten Situationen bedroht sind. In fast der Hälfte der Fälle sind Urgent Actions erfolgreich.
Sobald Amnesty International von einer schweren Menschenrechtsverletzung erfährt, startet sie eine Urgent Action und aktiviert weltweit um 100'000 Personen im UA-Netzwerk. Diese beginnen sofort, E-Mails, Fax und Briefe zu schreiben, um die verantwortlichen Behörden unter Druck zu setzen.
Es ist ganz einfach: Wählen Sie eine Urgent Action und schreiben Sie einen Brief. Oft ist sogar ein fertiger Musterbrief verfügbar. Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie per E-Mail neue Urgent Actions, die Ihren gewählten Themen oder Länder entsprechen.

Aktuelle UAs

FI 081/19-3 Myanmar | 21.02.2020

Filmmaker released after serving his term

UA 012/20 Morocco | 21.02.2020

Grocer imprisoned for speech

FI 015/19-3 Äquatorialguinea | 20.02.2020

Menschenrechtsverteidiger freigelassen

FI 147/19-3 Myanmar | 20.02.2020

Weitere Haftstrafen für Satiriker

UA 024/20 Belarus | 19.02.2020

Viktar Serhil droht unmittelbar die Hinrichtung

FI 035/19-1 Türkei | 19.02.2020

Update: New charges against Osman Kavala

UA 022/20 Ecuador | 18.02.2020

Morddrohungen gegen Ombudsmann

Good News

31.01.2020

Vietnam: Menschenrechtsverteidigerin unerwartet freigelassen

Trần Thị Nga wurde am 9. Januar 2020 freigelassen, nachdem sie drei Jahre in Haft verbracht hatte. Im Gegenzug für ihre Freilassung forderte die vietnamesische Regierung, dass die Menschenrechtlerin ins Exil geht. Trần Thị Nga ist daher mit ihrer Familie in die USA gezogen, wo sie ein neues Leben anfangen wird. Nach ihrer Freilassung sagte Trần Thị Nga: «Ich danke Amnesty International für den unermüdlichen Einsatz für meine Freiheit. Ich bin froh, dass meine Familie nun wieder vereint ist und dass wir in Frieden leben können. Allerdings gibt es in Vietnam immer noch sehr viele gewaltlose politische Gefangene und ich hoffe, dass Amnesty International sich weiterhin für deren Freilassung einsetzen wird.» Mehr

15.01.2020

Usbekistan: Bloggerin frei!

Am 28. Dezember 2019 konnte die Bloggerin Nafosat Olloshkurova endlich zu ihrer Familie nach Taschkent zurückkehren! Nafosats Familie bedankte sich bei Amnesty International für die Unterstützung und dankte allen, die Appelle an sie gerichtet und zu ihrer Freilassung beigetragen haben. Mehr

07.01.2020

Guinea: Fünf Aktivisten wieder frei

Nach der Freilassung sagte Alseny Farinta, Koordinator von FNDC in Kindia, zu einer_m MitarbeiterIn von Amnesty International: « Die ersten Tage in Haft waren schwierig. Doch dann hat sich unsere Lage durch den Druck der Medien sowie nationaler und internationaler Organisationen wie Amnesty International Stück für Stück verbessert. Vielen Dank noch einmal für die Unterstützung.» Mehr

Aktionen

Insgesamt wurden 40759 Briefe geschrieben.

Jetzt mitmachen!

Machen Sie bei diesen UAs mit, hier wurden erst wenige Briefe geschrieben.

UA 012/20 Morocco | (3 Briefe geschrieben) Grocer imprisoned for speech
UA 018/20 Bangladesch | (6 Briefe geschrieben) Singer arrested for «hurting religious sentiment»
UA 019/20 Philippinen | (6 Briefe geschrieben) Five activists arrested after illegal raid
UA 022/20 Ecuador | (6 Briefe geschrieben) Ombudsman’s life at risk after death threats
UA 015/20 Jordanien | (7 Briefe geschrieben) Minor on trial over social media posts