Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

2412 Artikel
Seite 1 von 242
UA 190/14 | China
Aktiv seit 28. Juli 2014 | Noch 41 Tage Laufzeit

Familien droht Abschiebung nach Nordkorea

Etwa 29 nordkoreanische Staatsangehörige, darunter ein einjähriges Kind, sind in China festgenommen worden. Ihnen droht Mehr

Etwa 29 nordkoreanische Staatsangehörige, darunter ein einjähriges Kind, sind in China festgenommen worden. Ihnen droht die Abschiebung nach Nordkorea, wo sie in ernster Gefahr wären, gefoltert oder anderweitig misshandelt zu werden. Zudem könnten ihnen dort Zwangsarbeit und sogar die Hinrichtung drohen. Mehr

0 Briefe verschickt  

UA 186/14 | Aserbaidschan
Aktiv seit 25. Juli 2014 | Noch 38 Tage Laufzeit

Aktivist in Haft ohne Kontakt zur Aussenwelt

Der politische Aktivist und Regierungskritiker Faraj Karimov wurde am 23. Juli von der Polizei festgenommen. Mehr

Der politische Aktivist und Regierungskritiker Faraj Karimov wurde am 23. Juli von der Polizei festgenommen. Sein Verbleib ist nicht bekannt und er ist in Gefahr, gefoltert oder anderweitig misshandelt zu werden. Sein Bruder Siraj Karimov war sechs Tage vorher festgenommen worden. Mehr

4 Briefe verschickt  

UA 188/14 | Iran
Aktiv seit 24. Juli 2014 | Noch 38 Tage Laufzeit

Schriftsteller zum Tode verurteilt

Der gewaltlose politische Gefangene Arzhang Davoodi, der sich seit elf Jahren im Gefängnis befindet, ist Mehr

Der gewaltlose politische Gefangene Arzhang Davoodi, der sich seit elf Jahren im Gefängnis befindet, ist nun zum Tode verurteilt worden. Die neue gegen den Schriftsteller erhobene Anklage lautet auf «Feindschaft zu Gott» und steht im Zusammenhang mit seinem friedlichen politischen Engagement und seinen Veröffentlichungen. Mehr

5 Briefe verschickt  

FI 104/14-2 | Kolumbien
Aktiv seit 24. Juli 2014 | Noch 37 Tage Laufzeit

Menschenrechtler mit extremer Gewalt bedroht

In der Hafenstadt Buenaventura im Süden Kolumbiens haben Paramilitärs gedroht, den Menschenrechtler Jacob Jenezen zu Mehr

In der Hafenstadt Buenaventura im Süden Kolumbiens haben Paramilitärs gedroht, den Menschenrechtler Jacob Jenezen zu «zerstückeln». Auch die BewohnerInnen der Humanitären Zone Puente Nayero werden weiterhin bedroht. Mehr

4 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 187/14 | Kolumbien
Aktiv seit 24. Juli 2014 | Noch 37 Tage Laufzeit

Friedensgemeinde von Streitkräften bedroht

Streitkräfte haben damit gedroht, die Friedensgemeinde San José de Apartadó im Nordwesten Kolumbiens zu«vernichten». Am Mehr

Streitkräfte haben damit gedroht, die Friedensgemeinde San José de Apartadó im Nordwesten Kolumbiens zu«vernichten». Am 21. Juli sagte ein Angehöriger der Streitkräfte zu einem Bewohner von San José im Departamento Antioquia, der eine enge Verbindung zu der Friedensgemeinde San José de Apartadó unterhält: «Wir arbeiten mit den Paramilitärs zusammen, um diese verdammte Friedensgemeinde endlich zu vernichten» (Esa HP de Comunidad de Paz, le llego la hora, estamos coordinando con los paras el exterminio de esa HP Comunidad de Paz). Mehr

8 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 136/14-3 | Sudan
Abgeschlossen am 23. Juli 2014

Drei Aktivisten ohne Anklage freigelassen

Drei sudanesische Aktivisten sind nach zwei Monaten Haft ohne Anklageerhebung freigelassen worden. Die Aktivisten Mohamed Mehr

Drei sudanesische Aktivisten sind nach zwei Monaten Haft ohne Anklageerhebung freigelassen worden. Die Aktivisten Mohamed Salah Mohamed Abdelrahman, Moamar Musa Mohamed und Taj Alsir Jaafar wurden am 11. Juli aus der Haft entlassen. Mehr

0 Briefe verschickt  

FI 157/14-2 | Tadschikistan
Aktiv seit 23. Juli 2014 | Noch 36 Tage Laufzeit

Doktorand freigelassen, aber weiterhin unter Anklage

Der gewaltlose politische Gefangene Alexander Sodiqov wurde am 22. Juli gegen Kaution freigelassen. Ihm droht Mehr

Der gewaltlose politische Gefangene Alexander Sodiqov wurde am 22. Juli gegen Kaution freigelassen. Ihm droht allerdings nach wie vor eine Haftstrafe. Er wurde lediglich wegen der Wahrnehmung seines Rechts auf freie Meinungsäusserung im Zusammenhang mit seiner wissenschaftlichen Arbeit ins Visier genommen. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 173/14-1 | Russland
Aktiv seit 23. Juli 2014 | Noch 36 Tage Laufzeit

Folter von Häftling wird untersucht

In einer russischen Untersuchungshaftanstalt war ein Inhaftierter zur Erzwingung eines «Geständnisses» mehrfach geschlagen und vergewaltigt Mehr

In einer russischen Untersuchungshaftanstalt war ein Inhaftierter zur Erzwingung eines «Geständnisses» mehrfach geschlagen und vergewaltigt worden. Nun wurde bekannt, dass gegen das Gefängnispersonal ein Strafverfahren eröffnet werden soll. Mehr

4 Briefe verschickt  

FI 341/13-2 | Vereinigte Arabische Emirate (VAE)
Aktiv seit 22. Juli 2014 | Noch 36 Tage Laufzeit

Freispruch, aber keine Haftentlassung

Der politische Aktivist Obaid Yousef al-Zaabi befindet sich seit dem 23. Juni willkürlich in Haft, Mehr

Der politische Aktivist Obaid Yousef al-Zaabi befindet sich seit dem 23. Juni willkürlich in Haft, obwohl er an diesem Tag vom Obersten Gerichtshof der VAE freigesprochen wurde. Es ist ihm nicht mitgeteilt worden, warum er noch nicht freigelassen wurde. Amnesty International betrachtet Obaid Yousef al-Zaabi als gewaltlosen politischen Gefangenen. Mehr

4 Briefe verschickt  

UA 185/14 | Honduras
Aktiv seit 22. Juli 2014 | Noch 36 Tage Laufzeit

Afro-honduranische Gemeinschaft in Gefahr

Am 17. Juli wurden Angehörige der afro-honduranischen Gemeinschaft der Garífuna im Nordosten von Honduras von Mehr

Am 17. Juli wurden Angehörige der afro-honduranischen Gemeinschaft der Garífuna im Nordosten von Honduras von bewaffneten Männern entführt und mehrere Stunden lang festgehalten. Unter ihnen befand sich auch die Menschenrechtlerin Miriam Miranda. Zuvor hatten sie eine illegale Landebahn auf dem Territorium der Garífuna entdeckt, die zum Drogenschmuggel benutzt wird. Es besteht nach wie vor grosse Sorge um ihre Sicherheit. Mehr

6 Briefe verschickt  

2412 Artikel
Seite 1 von 242