Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

2840 Artikel
Seite 1 von 284
UA 076/15 | Mexico
Aktiv seit 1. April 2015 | Noch 41 Tage Laufzeit

Human rights lawyer constantly harassed

Human rights lawyer Rodrigo Higuera Zogaib has reported suffering constant intimidation and harassment as result Mehr

Human rights lawyer Rodrigo Higuera Zogaib has reported suffering constant intimidation and harassment as result of his work. The authorities have so far failed to guarantee his safety. A full investigation into these incidents must be carried out. Mehr

0 Briefe verschickt  

UA 074/15 | United Arab Emirates
Aktiv seit 1. April 2015 | Noch 41 Tage Laufzeit

Three Libyan men detained, at risk of torture

Two Libyan men, Mo’ad Mohammad al-Hashmi and ‘Adel Rajeb Nasif, were arrested by United Arab Mehr

Two Libyan men, Mo’ad Mohammad al-Hashmi and ‘Adel Rajeb Nasif, were arrested by United Arab Emirates (UAE) security officials in September 2014. A third Libyan man, ‘Issa al-Manna’, was arrested on or around 12 March 2015. The three men have been subjected to enforced disappearance and may be at risk of torture or other ill-treatment. Mehr

0 Briefe verschickt  

FI 318/14-5 | Oman
Aktiv seit 31. März 2015 | Noch 40 Tage Laufzeit

Saeed Jaddad erneut verurteilt

Der gewaltlose politische Gefangene Saeed Jaddad ist am 31. März zu einer einjährigen Haftstrafe sowie Mehr

Der gewaltlose politische Gefangene Saeed Jaddad ist am 31. März zu einer einjährigen Haftstrafe sowie einer Geldstrafe verurteilt worden. Er war gemäss dem omanischen Cyber-Gesetz angeklagt worden. Zudem verbüsst Saeed Jaddad eine dreijährige Freiheitsstrafe, die mit seinen Forderungen nach politischen und sozialen Reformen im Zusammenhang steht. Mehr

1 Briefe verschickt  

FI 070/15-1 | Kuwait
Aktiv seit 31. März 2015 | Noch 40 Tage Laufzeit

Nawaf Al-Hendal gegen Kaution frei

Der kuwaitische Menschenrechtsverteidiger Nawaf al-Hendal ist am 25. März gegen Kaution aus der Haft entlassen Mehr

Der kuwaitische Menschenrechtsverteidiger Nawaf al-Hendal ist am 25. März gegen Kaution aus der Haft entlassen worden. Zugleich wurde er jedoch wegen der «Teilnahme an einer illegalen Versammlung» angeklagt. Weitere zehn Personen kamen zum gleichen Zeitpunkt gegen Kaution frei. Fünf andere Gefangene sind ebenfalls gegen Kaution freigelassen worden. Gegen sie wurden weitere Anklagen erhoben. Mehr

1 Briefe verschickt  

FI 042/15-1 | Türkei
Abgeschlossen am 30. März 2015

Menschenrechte gefährdendes Gesetz verabschiedet

In der Türkei ist ein Gesetzespaket verabschiedet worden, das als «innerstaatliches Sicherheitspaket» bekannt geworden ist. Mehr

In der Türkei ist ein Gesetzespaket verabschiedet worden, das als «innerstaatliches Sicherheitspaket» bekannt geworden ist. Unter dem neuen Gesetz erhält die Polizei weitreichende Befugnisse zur Inhaftierung von Personen und zum Einsatz von Schusswaffen. Amnesty International ist der Ansicht, dass dieses Gesetz die Menschenrechte gefährdet. Mehr

Nur zur Information

UA 075/15 | Myanmar
Aktiv seit 30. März 2015 | Noch 39 Tage Laufzeit

Sechs Monate Haft für friedlichen Protest

In Myanmar sind vier Personen zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie friedlich gegen anstehende Strompreiserhöhungen Mehr

In Myanmar sind vier Personen zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie friedlich gegen anstehende Strompreiserhöhungen demonstriert haben. Einem von ihnen droht eine weitere Anklage in Verbindung mit der Teilnahme an einer anderen friedlichen Protestveranstaltung. Sie sind gewaltlose politische Gefangene, die umgehend und bedingungslos freigelassen werden müssen. Mehr

3 Briefe verschickt  

UA 073/15 | Myanmar
Aktiv seit 27. März 2015 | Noch 36 Tage Laufzeit

Rohingya-Vertreter inhaftiert

Vier Angehörige der muslimischen Rohingya sind wegen ihrer Mitwirkung an Protestveranstaltungen der Religionsgemeinschaft im Bundesstaat Mehr

Vier Angehörige der muslimischen Rohingya sind wegen ihrer Mitwirkung an Protestveranstaltungen der Religionsgemeinschaft im Bundesstaat Rakhine im Jahr 2013 inhaftiert worden. Sie sind gewaltlose politische Gefangene und müssen umgehend und bedingungslos freigelassen werden. Mehr

6 Briefe verschickt  

FI 025/15-2 | Russland
Aktiv seit 27. März 2015 | Noch 36 Tage Laufzeit

Neuverhandlung gegen LGBTI Aktivistin

Am 25. März hat ein Bezirksgericht in Russland den Fall von Elena Klimova für eine Mehr

Am 25. März hat ein Bezirksgericht in Russland den Fall von Elena Klimova für eine erneute Überprüfung zurück an das erstinstanzliche Gericht verwiesen. Das erstinstanzliche Gericht hatte die Journalistin wegen «Propagierens von nicht-traditionellen sexuellen Beziehungen zwischen Minderjährigen» für schuldig befunden. In einem anderen Verfahren soll ab dem 6. April entschieden werden, ob die von Elena Klimova gegründete Gruppe «Children 404» innerhalb des sozialen Netzwerks VKontakte geschlossen wird. Mehr

5 Briefe verschickt  

FI 281/13-1 | Kolumbien
Aktiv seit 26. März 2015 | Noch 35 Tage Laufzeit

Angehörige einer Gemeinschaft von bewaffneten Mänenrn angegriffen

Dutzende bewaffnete Männer haben LandrechtsaktivistInnen der afro-kolumbianischen Gemeinschaft aus Pedeguita Mansilla im Norden Kolumbiens angegriffen. Mehr

Dutzende bewaffnete Männer haben LandrechtsaktivistInnen der afro-kolumbianischen Gemeinschaft aus Pedeguita Mansilla im Norden Kolumbiens angegriffen. Nur wenige Tage zuvor waren den Angehörigen der Gemeinschaft Schutzmassnahmen verwehrt worden. Sie fordern die Rückgabe ihres Landes. Mehr

11 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 069/15 | Kasachstan
Aktiv seit 26. März 2015 | Noch 35 Tage Laufzeit

Diskriminierendes «LGBTI-Gesetz» stoppen

In Kasachstan könnte jederzeit ein Gesetz in Kraft treten, welches das «Propagieren von nicht-traditionellen sexuellen Mehr

In Kasachstan könnte jederzeit ein Gesetz in Kraft treten, welches das «Propagieren von nicht-traditionellen sexuellen Orientierungen» unter Strafe stellen würde. Dies wäre ein Verstoss gegen das Recht auf Meinungsfreiheit und diskriminierend gegenüber Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgeschlechtlichen und Intersexuellen. Mehr

2 Briefe verschickt  

2840 Artikel
Seite 1 von 284