Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

2448 Artikel
Seite 1 von 245
UA 216/14 | Egypt
Aktiv seit 27. August 2014 | Noch 40 Tage Laufzeit

Egyptian NGOs at risk as deadline looms

Egyptian human rights organizations have been warned they face closure and criminal prosecution, ahead of Mehr

Egyptian human rights organizations have been warned they face closure and criminal prosecution, ahead of a government deadline for them to register under the Law on Associations. The authorities have also proposed a draft law that would erode the independence of non-governmental organizations (NGOs) and subject them to crushing new restrictions. Mehr

2 Briefe verschickt  

UA 212/14 | Iran
Aktiv seit 26. August 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Gewaltloser politischer Gefangener bedroht

Der gewaltlose politische Gefangene Mohammad Ali Taheri wird von den iranischen Behörden mit dem Tod Mehr

Der gewaltlose politische Gefangene Mohammad Ali Taheri wird von den iranischen Behörden mit dem Tod bedroht. Er befindet sich seit über drei Jahren im Teheraner Evin-Gefängnis in Haft, wo er eine fünfjährige Gefängnisstrafe wegen „Beleidigung islamischer Heiligkeiten“ ableistet. Mehr

6 Briefe verschickt  

FI 201/14-2 | Saudi-Arabien
Aktiv seit 26. August 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Weiter in Hinrichtungsgefahr

Hajras bin Saleh bin Muhammad al-Qurey ist nicht am festgesetzten Hinrichtungstermin, dem 25. August, hingerichtet Mehr

Hajras bin Saleh bin Muhammad al-Qurey ist nicht am festgesetzten Hinrichtungstermin, dem 25. August, hingerichtet worden. Das gegen ihn verhängte Todesurteil könnte aber dennoch jederzeit vollstreckt werden. Mehr

3 Briefe verschickt  

UA 214/14 | Mexiko
Aktiv seit 26. August 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Menschenrechtlerin bedroht

Die indigene Menschenrechtlerin Silvia Pérez Yescas, die sich in Mexiko für die Rechte der indigenen Mehr

Die indigene Menschenrechtlerin Silvia Pérez Yescas, die sich in Mexiko für die Rechte der indigenen Bevölkerung einsetzt, hat zahlreiche Morddrohungen erhalten. Die mexikanischen Behörden haben bisher keine angemessenen Schutzmassnahmen für sie angeordnet. Mehr

6 Briefe verschickt  

UA 211/14 | Sudan
Aktiv seit 22. August 2014 | Noch 35 Tage Laufzeit

Oppositionsführerin ohne Anklage in Haft

Mariam al-Sadiq al-Mahdi, die stellvertretende Vorsitzende der oppositionellen National Umma Party, ist am 11. August Mehr

Mariam al-Sadiq al-Mahdi, die stellvertretende Vorsitzende der oppositionellen National Umma Party, ist am 11. August am Flughafen in Khartum festgenommen worden. Sie wird ohne Anklage an einem unbekannten Ort festgehalten. Mehr

11 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 203/14 | Israel / Besetzte Palästinensische Gebiete
Aktiv seit 22. August 2014 | Noch 35 Tage Laufzeit

Zivilbevölkerung weiter in Gefahr

Im Gazastreifen ist die palästinensische Zivilbevölkerung weiterhin wahllosem und unverhältnismässigem Beschuss der israelischen Streitkräfte ausgesetzt Mehr

Im Gazastreifen ist die palästinensische Zivilbevölkerung weiterhin wahllosem und unverhältnismässigem Beschuss der israelischen Streitkräfte ausgesetzt – vom Wasser, aus der Luft oder auch durch Bodenoffensiven. Die israelische Zivilbevölkerung ist in Gefahr, von Raketen getroffen zu werden, die palästinensische bewaffnete Gruppen wahllos abfeuern. Mehr

7 Briefe verschickt  

FI 232/12-9 | Bahrain
Abgeschlossen am 22. August 2014

Neuer Gerichtstermin für Zainab Al-Khawaja

Zainab Al-Khawaja ist am 16. Februar gegen Kaution aus der Haft entlassen worden. Seitdem ist Mehr

Zainab Al-Khawaja ist am 16. Februar gegen Kaution aus der Haft entlassen worden. Seitdem ist das gegen die bahrainische Aktivistin anhängige Gerichtsverfahren mehrfach verschoben worden. Nun soll sie am 14. Oktober wegen zwei Anklagen –«Zerstörung von Staatseigentum» und «Beleidigung eines Polizeibeamten» – vor Gericht gestellt werden. Mehr

Nur zur Information

UA 213/14 | Myanmar
Aktiv seit 22. August 2014 | Noch 35 Tage Laufzeit

Zeitungsmitarbeiter festgenommen

In Myanmar sind fünf Zeitungsmitarbeiter in Gefahr, wegen ihrer journalistischen Arbeit inhaftiert zu werden. Die Mehr

In Myanmar sind fünf Zeitungsmitarbeiter in Gefahr, wegen ihrer journalistischen Arbeit inhaftiert zu werden. Die Männer sind gewaltlose politische Gefangene, die allein deshalb festgehalten werden, weil sie friedlich ihr Recht auf freie Meinungsäusserung wahrnehmen wollten. Mehr

6 Briefe verschickt  

UA 210/14 | Kolumbien
Aktiv seit 21. August 2014 | Noch 34 Tage Laufzeit

Morddrohung gegen Mitarbeiter von Indigenenorganisationen

Der Menschenrechtler Juan Pablo Gutiérrez, der sich in Kolumbien für die Rechte der indigenen Bevölkerung Mehr

Der Menschenrechtler Juan Pablo Gutiérrez, der sich in Kolumbien für die Rechte der indigenen Bevölkerung einsetzt, ist von einer paramilitärischen Gruppe mit dem Tod bedroht worden. Seitdem hat er zahlreiche zusätzliche Drohanrufe erhalten. Er und weitere MitarbeiterInnen von Indigenenorganisationen sind in Gefahr. Mehr

9 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 042/14-3 | Mosambik
Aktiv seit 21. August 2014 | Noch 34 Tage Laufzeit

Trotz leichter Verbesserungen noch Sorgen mit neuem Strafgesetz

Eine leicht verbesserte Vorlage für ein neues Strafgesetz wurde vom mosambikanischen Parlament am 11. Juli Mehr

Eine leicht verbesserte Vorlage für ein neues Strafgesetz wurde vom mosambikanischen Parlament am 11. Juli verabschiedet. Der Entwurf, der immer noch mit den Menschenrechten nicht vereinbare Absätze enthält, liegt nun dem Präsidenten zur Unterzeichnung vor. Mehr

3 Briefe verschickt  

2448 Artikel
Seite 1 von 245