Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

2657 Artikel
Seite 1 von 266
UA 316/14 | Israel
Aktiv seit 17. Dezember 2014 | Noch 41 Tage Laufzeit

Palestinian residency revoked as punishment

The Israeli authorities have revoked the residency of a Palestinian woman, Nadia Abu Jamal, and Mehr

The Israeli authorities have revoked the residency of a Palestinian woman, Nadia Abu Jamal, and stripped her three children of their health care rights. They are threatening to do this to all Palestinians involved in “terror” attacks, and their relatives. Mehr

3 Briefe verschickt  

UA 315/14 | Russia
Aktiv seit 17. Dezember 2014 | Noch 41 Tage Laufzeit

Activist attacked and threatened

Russian human rights defender Igor Kalyapin was labelled a «supporter of terrorists» by Chechen leader Mehr

Russian human rights defender Igor Kalyapin was labelled a «supporter of terrorists» by Chechen leader Ramzan Kadyrov after he publicly opposed Kadyrov’s promise to punish families of suspected insurgents. Since then, Igor Kalyapin has been receiving anonymous death threats and has been attacked. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 293/14-2 | Dominikanische Republik Take Action: Twitter today!
Aktiv seit 16. Dezember 2014 | Noch 25 Tage Laufzeit

Absolutes Abtreibungsverbot vorerst gestoppt

Nachdem auf den dominikanischen Präsidenten auf nationaler und internationaler Ebene Druck ausgeübt worden war, legte Mehr

Nachdem auf den dominikanischen Präsidenten auf nationaler und internationaler Ebene Druck ausgeübt worden war, legte dieser ein Veto gegen den Reformentwurf des Strafgesetzbuchs ein. Die vorgeschlagene Reform muss nun erneut im Kongress debattiert werden. Im Entwurf war eine Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen unter allen Umständen vorgesehen. Der Präsident forderte den Kongress auf, Schwangerschaftsabbrüche in bestimmten Fällen zu entkriminalisieren. Mehr

6 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 257/14-1 | Aserbaidschan
Aktiv seit 16. Dezember 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Investigativjournalistin in Untersuchungshaft

Die aserbaidschanische Investigativjournalistin Khadija Ismayilova befindet sich seit dem 5. Dezember wegen einer politisch motivierten Mehr

Die aserbaidschanische Investigativjournalistin Khadija Ismayilova befindet sich seit dem 5. Dezember wegen einer politisch motivierten Anklage in Untersuchungshaft. Ihrem Rechtsanwalt wurde die Zulassung entzogen. Mehr

4 Briefe verschickt  

UA 313/14 | Syrien
Aktiv seit 16. Dezember 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Verschwindenlassen

Salaheddin al-Tabbaa, der sich ehrenamtlich für den Roten Halbmond engagiert, wurde Opfer des Verschwindenlassens durch Mehr

Salaheddin al-Tabbaa, der sich ehrenamtlich für den Roten Halbmond engagiert, wurde Opfer des Verschwindenlassens durch syrische Behörden. Er wurde im September 2014 an der syrischen Grenze zum Libanon festgenommen. Er ist in Gefahr, gefoltert oder anderweitig misshandelt zu werden. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 229/14-2 | Kolumbien
Aktiv seit 15. Dezember 2014 | Noch 38 Tage Laufzeit

Weitere Morddrohung gegen MenschenrechtlerInnen

In Kolumbien haben etwa 80 MenschenrechtsverteidigerInnen eine Morddrohung der paramilitärischen Gruppe Águilas Negras erhalten. Das Mehr

In Kolumbien haben etwa 80 MenschenrechtsverteidigerInnen eine Morddrohung der paramilitärischen Gruppe Águilas Negras erhalten. Das Schreiben wurde im Centro de Memoria, Paz y Reconciliación in Bogotá abgegeben. Seit September gab es in Kolumbien mehrere Massendrohungen gegen MenschenrechtlerInnen. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 215/12-3 | Kuba
Aktiv seit 15. Dezember 2014 | Noch 38 Tage Laufzeit

Drei angeklagte unter Hausarrest

Zwei kubanische RegierungskritikerInnen und ihr Nachbar, die sich seit März 2012 in Untersuchungshaft befanden, wurden Mehr

Zwei kubanische RegierungskritikerInnen und ihr Nachbar, die sich seit März 2012 in Untersuchungshaft befanden, wurden am 9. Dezember freigelassen. Die Anklagen gegen sie sind jedoch nicht fallengelassen worden. Sie stehen bis zum Gerichtsverfahren unter Hausarrest. Mehr

4 Briefe verschickt  

FI 237/14-1 | Indien
Abgeschlossen am 15. Dezember 2014

Journalist gegen Kaution frei

Der indische Journalist Jaikhlong Brahma wurde am 2. Dezember gegen Hinterlegung einer Kaution aus der Mehr

Der indische Journalist Jaikhlong Brahma wurde am 2. Dezember gegen Hinterlegung einer Kaution aus der Haft entlassen. Man hatte ihn drei Monate lang ohne Anklageerhebung festgehalten. Die indischen Medien haben über die Aktionen von Amnesty International zur Unterstützung des Journalisten berichtet. Es ist davon auszugehen, dass der dadurch erzeugte Druck zu seiner Freilassung beitragen hat. Mehr

Nur zur Information

FI 304/14-1 | Türkei
Abgeschlossen am 12. Dezember 2014

Kriegsdienstverweigerer aus der Haft entlassen

Der Kriegsdienstverweigerer Haluk Selam Tufanlı ist am 12. Dezember aus dem Militärgefängnis entlassen worden. Er Mehr

Der Kriegsdienstverweigerer Haluk Selam Tufanlı ist am 12. Dezember aus dem Militärgefängnis entlassen worden. Er hatte nur acht Tage einer zehntägigen Haftstrafe abgeleistet, weil Freilassungen am Wochenende im Gebiet Nordzypern nicht möglich sind. Mehr

Nur zur Information

FI 273/14-1 | Spanien
Aktiv seit 12. Dezember 2014 | Noch 59 Tage Laufzeit

Senat muss Gesetzesänderung stoppen

Der spanische Kongress hat das neue Gesetz für öffentliche Sicherheit verabschiedet, das eine Veränderung des Mehr

Der spanische Kongress hat das neue Gesetz für öffentliche Sicherheit verabschiedet, das eine Veränderung des Einwanderungsgesetzes vorsieht. Nun kann nur noch der Senat verhindern, dass das in Kraft tritt. Die Gesetzesänderungen würden die automatische und kollektive Ausweisung von MigrantInnen, Flüchtlingen und Asylsuchenden an den Grenzen der beiden spanischen Enklaven in Nordafrika, Ceuta und Melilla, erleichtern und die Betroffenen somit der Gefahr aussetzen, Opfer schwerer Menschenrechtsverletzungen zu werden. Mehr

4 Briefe verschickt  

2657 Artikel
Seite 1 von 266