Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

2554 Artikel
Seite 1 von 256
UA 268/14 | Brazil
Aktiv seit 24. Oktober 2014 | Noch 40 Tage Laufzeit

Community threatened by local rancher

Around 20 families from the quilombo community of São José de Bruno in Matinha, Maranhão Mehr

Around 20 families from the quilombo community of São José de Bruno in Matinha, Maranhão State, are currently being threatened and intimidated by a local rancher. The rancher has placed a gunman in the area in order to push the quilombo community members off the remaining lands. Mehr

1 Briefe verschickt  

UA 266/14 | Pakistan
Aktiv seit 24. Oktober 2014 | Noch 40 Tage Laufzeit

Woman sentenced to death for blasphemy

Pakistani Christian Asia Bibi, sentenced to death for blasphemy in 2010, has had her appeal Mehr

Pakistani Christian Asia Bibi, sentenced to death for blasphemy in 2010, has had her appeal rejected by the Lahore High Court of Appeal. Mehr

2 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

UA 263/14 | Venezuela
Aktiv seit 24. Oktober 2014 | Noch 40 Tage Laufzeit

Lawyer threatened and under surveillance

Private defence lawyer Omar Ernesto Silva Martínez has made a formal complaint after being repeatedly Mehr

Private defence lawyer Omar Ernesto Silva Martínez has made a formal complaint after being repeatedly targeted with threatening calls and surveillance. Guaranteeing the safety of lawyers to perform their functions without intimidation, hindrance or harassment is integral to ensuring that the right to a fair trial is respected. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 240/14-1 | Bahrain
Aktiv seit 23. Oktober 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Sechs Monate Haft wegen Twitternachrichten

Der bahrainische Aktivist Nader Abdulemam wurde wegen «Beleidigung einer Religionsfigur» zu sechs Monaten Haft verurteilt. Mehr

Der bahrainische Aktivist Nader Abdulemam wurde wegen «Beleidigung einer Religionsfigur» zu sechs Monaten Haft verurteilt. Amnesty International ist der Ansicht, dass man ihn lediglich deshalb ins Visier nahm, weil er von seinem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht hat. Mehr

2 Briefe verschickt  

FI 260/14-1 | Türkei
Aktiv seit 23. Oktober 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Syrische Flüchtlinge in der Türkei freigelassen

95 Flüchtlinge aus Kobane in Syrien, die in einer Sporthalle in der türkischen Grenzstadt Suruç Mehr

95 Flüchtlinge aus Kobane in Syrien, die in einer Sporthalle in der türkischen Grenzstadt Suruç rechtswidrig festgehalten wurden, sind wieder frei. Sie benötigen Zugang zu medizinischer Versorgung. Ausserdem ist eine Untersuchung der Umstände ihrer rechtswidrigen Inhaftierung sowie der Misshandlungsvorwürfe erforderlich. Mehr

2 Briefe verschickt  

UA 265/14 | Mazedonien
Aktiv seit 22. Oktober 2014 | Noch 38 Tage Laufzeit

Drohendes Verbot von gleichgeschlechtlichen Ehen

Das mazedonische Parlament debattiert derzeit den Verfassungszusatz Nr. 33. Falls er angenommen wird, wäre der Mehr

Das mazedonische Parlament debattiert derzeit den Verfassungszusatz Nr. 33. Falls er angenommen wird, wäre der Begriff «Ehe» in der Verfassung ausschliesslich als Verbindung zwischen Mann und Frau definiert. Der Verfassungszusatz diskriminiert Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Intersexuelle (LGBTI), da er sie in ihrem Recht auf Familienleben einschränkt und ihnen sämtliche reproduktiven und sozialen Rechte vorenthält, die mit einer Ehe einhergehen. Mehr

3 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 261/14-1 | Frankreich
Aktiv seit 22. Oktober 2014 | Noch 38 Tage Laufzeit

Rechtswidrig zwangsgeräumte Romas in Gymnasium untergebracht

Die informelle Siedlung in der Nähe von Bobigny, einer Gemeinde unweit von Paris, ist rechtswidrig Mehr

Die informelle Siedlung in der Nähe von Bobigny, einer Gemeinde unweit von Paris, ist rechtswidrig zwangsgeräumt worden. Infolgedessen wurden 60 Menschen, darunter 15 Kinder und Säuglinge, obdachlos. Derzeit sind sie in einer Turnhalle im Zentrum von Paris untergebracht, die sie aber bald wieder verlassen müssen. Ihnen wurde bisher keine alternative Wohnmöglichkeit angeboten. Mehr

4 Briefe verschickt  

UA 264/14 | Türkei 23.10.2014: NEWS
Aktiv seit 21. Oktober 2014 | Noch 37 Tage Laufzeit

Kriegsdienstverweigerer droht Haft

Ali Fikri Işık muss sich am 22. Oktober wegen «Fahnenflucht» in drei Fällen vor dem Mehr

Ali Fikri Işık muss sich am 22. Oktober wegen «Fahnenflucht» in drei Fällen vor dem Militärgericht in Çorlu verantworten. Ihm könnten insgesamt etwa zweieinhalb Jahre Haft drohen. Im Fall einer Inhaftierung wäre er als gewaltloser politischer Gefangener zu betrachten, der sofort und bedingungslos freigelassen werden muss. Mehr

5 Briefe verschickt  

UA 262/14 | Kuwait
Aktiv seit 21. Oktober 2014 | Noch 37 Tage Laufzeit

Menschenrechtler inhaftiert

Der kuwaitische Rechtsanwalt und Menschenrechtsaktivist Sulaiman al-Jassem wurde am 20. Oktober festgenommen. Er war zuvor Mehr

Der kuwaitische Rechtsanwalt und Menschenrechtsaktivist Sulaiman al-Jassem wurde am 20. Oktober festgenommen. Er war zuvor wegen «Teilnahme an einer illegalen Versammlung» und «Nichtbefolgen von Polizeianweisungen, die Versammlung aufzulösen» zu einem Monat Haft verurteilt worden. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener. Mehr

9 Briefe verschickt  

FI 135/14-1 | Saudi-Arabien
Abgeschlossen am 21. Oktober 2014

Arbeitsmigrantin wieder frei

Die philippinische Hausangestellte Ruth Cosrojas Gonzales ist am 29. September aus einem saudi-arabischen Gefängnis entlassen Mehr

Die philippinische Hausangestellte Ruth Cosrojas Gonzales ist am 29. September aus einem saudi-arabischen Gefängnis entlassen worden. Sie wurde am folgenden Tag auf die Philippinen ausgeflogen. Mehr

Nur zur Information

2554 Artikel
Seite 1 von 256