Benutzerspezifische Werkzeuge
Amnesty Urgent Actions
Startseite Urgent Actions

Urgent Actions

2620 Artikel
Seite 1 von 262
UA 299/14 | Mexico
Aktiv seit 25. November 2014 | Noch 40 Tage Laufzeit

Demonstrators detained and ill-treated

Eleven demonstrators arrested on serious criminal charges in Mexico City on 20 November are now Mehr

Eleven demonstrators arrested on serious criminal charges in Mexico City on 20 November are now at risk of an unfair judicial process. All detainees have reported ill-treatment and have been transferred to far-away, high-security prisons which impose serious limitations on their ability to contact lawyers and relatives. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 246/14-2 | Mexiko
Aktiv seit 25. November 2014 | Noch 40 Tage Laufzeit

Demand search and justice for 43 students

The Mexican authorities have yet to establish the whereabouts of 43 students who have been Mehr

The Mexican authorities have yet to establish the whereabouts of 43 students who have been victims of enforced disappearance since 26 September. Relatives and peers of the disappeared students continue to demand an urgent search, justice and reparation. Mehr

3 Briefe verschickt  

FI 005/14-2 | Bahrain
Aktiv seit 25. November 2014 | Noch 40 Tage Laufzeit

Ahmad Mshaima’ rearrested

Ahmad Mshaima was rearrested on 13 November. He has not had access to his lawyer Mehr

Ahmad Mshaima was rearrested on 13 November. He has not had access to his lawyer since his arrest. He may have been detained for exercising his right to freedom of expression. Mehr

2 Briefe verschickt  

UA 297/14 | Ukraine
Aktiv seit 24. November 2014 | Noch 39 Tage Laufzeit

Establish whereabouts of disappeared man

Aleksandr Minchenok, a 31-year-old civilian man from Lisichansk, disappeared on 21 July after being «arrested» Mehr

Aleksandr Minchenok, a 31-year-old civilian man from Lisichansk, disappeared on 21 July after being «arrested» by pro-Kyiv forces while travelling with his grandmother in eastern Ukraine. His parents, who have not heard from him since July, fear for his life. Mehr

6 Briefe verschickt  

FI 253/14-2 | Afghanistan
Abgeschlossen am 21. November 2014

Schutz für Brishna

Nachdem der Mann, der die zehnjährige Brishna aus der afghanischen Provinz Kunduz vergewaltigt hatte, am Mehr

Nachdem der Mann, der die zehnjährige Brishna aus der afghanischen Provinz Kunduz vergewaltigt hatte, am 25. Oktober schuldig gesprochen wurde, haben die Behörden nun zugesagt, den Schutz des Mädchens sicherzustellen. Brishna wird derzeit medizinisch und psychologisch betreut. Mehr

Nur zur Information

UA 296/14 | Israel / Besetzte Palästinensische Gebiete
Aktiv seit 21. November 2014 | Noch 36 Tage Laufzeit

Abriss von Wohnhäusern als Strafmassnahme

Die israelische Regierung hat den Abriss von mindestens sieben Wohnhäusern angeordnet. Bei den BewohnerInnen handelt Mehr

Die israelische Regierung hat den Abriss von mindestens sieben Wohnhäusern angeordnet. Bei den BewohnerInnen handelt es sich um die Angehörigen von Palästinensern, die bei Anschlägen israelische StaatsbürgerInnen getötet haben sollen. Nach Auffassung der Regierung können nur so weitere Anschläge verhindert werden. Mehr

13 Briefe verschickt  
Musterbrief vorhanden

FI 226/14-1 | Gambia
Aktiv seit 20. November 2014 | Noch 35 Tage Laufzeit

Erste Festnahmen nach Erlass von homophobem Gesetz

In Gambia trat am 9. Oktober ein Gesetz in Kraft, das bei «schwerer Homosexualität» eine Mehr

In Gambia trat am 9. Oktober ein Gesetz in Kraft, das bei «schwerer Homosexualität» eine Strafe von bis zu lebenslanger Haft vorsieht. In den vergangenen zwei Wochen haben Angehörige des Geheimdienstes NIA und der Präsidentengarde mindestens vier Männer, einen 17-Jährigen und neun Frauen wegen des Verdachts auf «Homosexualität» festgenommen. Amnesty International betrachtet Personen, die allein aufgrund ihrer sexuellen Orientierung oder Geschlechtsidentität inhaftiert werden, als gewaltlose politische Gefangene. Mehr

8 Briefe verschickt  

UA 294/14 | Kambodscha
Aktiv seit 20. November 2014 | Noch 35 Tage Laufzeit

Bekannter «Multimedia-Mönch» unter haltloser Anklage

Der bekannte kambodschanische Mönch und Menschenrechtler Loun Sovath, bekannt als «der Multimedia-Mönch», muss sich wegen Mehr

Der bekannte kambodschanische Mönch und Menschenrechtler Loun Sovath, bekannt als «der Multimedia-Mönch», muss sich wegen haltloser Volksverhetzungsvorwürfe vor Gericht verantworten. Im Fall einer Verurteilung könnten ihm bis zu zwei Jahre Haft und eine hohe Geldstrafe drohen. Sollte er inhaftiert werden, würde Amnesty International ihn als gewaltlosen politischen Gefangenen betrachten. Mehr

9 Briefe verschickt  

FI 091/11-5 | Saudi-Arabien
Aktiv seit 20. November 2014 | Noch 35 Tage Laufzeit

Neues Verfahren gegen Aktivisten

Der gewaltlose politische Gefangene Mohammed Saleh al-Bajady steht derzeit in einem Wiederaufnahmeverfahren wegen derselben Anklagen Mehr

Der gewaltlose politische Gefangene Mohammed Saleh al-Bajady steht derzeit in einem Wiederaufnahmeverfahren wegen derselben Anklagen vor Gericht, die 2012 zu seiner vierjährigen Haftstrafe geführt hatten. Die vier Jahre Haft hätte er in wenigen Monaten verbüsst, nun könnte das Wiederaufnahmeverfahren zu einer härteren Strafe führen und seine Freilassung verhindern. Mehr

6 Briefe verschickt  

FI 015/14-1 | Saudi Arabien
Aktiv seit 20. November 2014 | Noch 35 Tage Laufzeit

Haftstrafe für Menschenrechtsverteidiger verlängert

Der bekannte saudi-arabische Menschenrechtsverteidiger Fowzan al-Harbi ist erneut inhaftiert worden. Unmittelbar zuvor war ihm mitgeteilt Mehr

Der bekannte saudi-arabische Menschenrechtsverteidiger Fowzan al-Harbi ist erneut inhaftiert worden. Unmittelbar zuvor war ihm mitgeteilt worden, dass seine Haftstrafe im Rechtsmittelverfahren verlängert wurde. Er ist ein gewaltloser politischer Gefangener. Mehr

7 Briefe verschickt  

2620 Artikel
Seite 1 von 262